Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

''BIOS'' – Vier Gruppenausstellungen im Kunstraum Hase 29
''BIOS'' – Vier Gruppenausstellungen im Kunstraum Hase 29
Bundestagswahl: Keine Selfies beim Kreuzchen machen
Bundestagswahl: Keine Selfies beim Kreuzchen machen
Neu: Meisterprämie für erfolgreiche Handwerker
Neu: Meisterprämie für erfolgreiche Handwerker
Nicht angeschnallt, Kinder nicht gesichert, Handy am Steuer: 357 Verkehrssünder erwischt
Nicht angeschnallt, Kinder nicht gesichert, Handy am Steuer: 357 Verkehrssünder ...

''BIOS'' – Vier Gruppenausstellungen im Kunstraum Hase 29

(pr/eb) Osnabrück, 22. September 2017 / Im Rahmen des Kooperationsprojekts "BIOS" (Bielefeld/Osnabrück) haben 17 Osnabrücker und Bielefelder Künstler mehrere Monate zusammengearbeitet, gemeinsam kuratiert und sich technisch und organisatorisch unterstützt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen – und werden ab Samstag, 21. Oktober (19 Uhr), in vier Ausstellungsblöcken im Kunstraum "Hase...

Freizeit & Kultur

Moskaubad spendiert 1.000 Euro für Kinderschutzbund

Scheckübergabe an den Kinderschutzbund Osnabrück: Moskaubad-Leiterin Sonja Koslowski und Stadtwerke-Bäderchef Wolfgang Hermle (l.) übergeben die 1.000-Euro-Spende an Dr. Ludwig Schulze vom Kinderschutzbund Osnabrück). © für Abbildung: PR; Quelle: Stw OS; Aufnahme: Ann-Katrin Naumceski(pr/eb) Osnabrück, 19. Mai 2017 / Trödeln und stöbern für den guten Zweck – das passierte nahezu unbemerkt auf dem Flohmarkt im Moskaubad. Denn dort wurden die Fundsachen verkauft, die während der letzten sechs Monate in allen Osnabrücker Bädern nicht abgeholt wurden.  Der Erlös – stolze 1.000 Euro – kommt traditionell dem Kinderschutzbund Osnabrück zu Gute: Moskaubadleiterin Sonja Koslowski überreichte jetzt stellvertretend für ihr gesamtes Team den Spendenscheck an Dr. Ludwig Schulze, 1. Vorsitzender des Kinderschutzbundes Osnabrück.

Immer wieder werden im Nettebad, Moskaubad und Schinkelbad unterschiedliche Utensilien vergessen und nicht wieder abgeholt. "Die Fundstücke reichen von Badebekleidung über Schwimmflügel und Handtücher bis hin zu Taucherbrillen oder gefüllten Taschen", erläuterte Moskaubadleiterin Sonja Koslowski. Statt nach sechs Monaten in den Müll zu wandern, werden die verlorenen Schätze auf den halbjährlich stattfindenden Freibadflohmärkten im Moskaubad für den guten Zweck verkauft.

Die in diesem Frühjahr gesammelte Spendensumme von exakt 992,25 Euro rundeten die Stadtwerke auf 1.000 Euro auf und spendeten sie traditionsgemäß an den Kinderschutzbund Osnabrück. "Mit dem Spendengeld können wir Kinder unterstützen, die im Kinderschutz-Zentrum Osnabrück betreut werden", freute sich Dr. Schulze. "Unter anderem bieten wir den Kindern spezielle Freizeitaktivitäten an, zu denen auch Schwimmkurse gehören". Das Kinderschutz-Zentrum in Osnabrück ist eine spezialisierte Facheinrichtung, die verschiedene Projekte für Kinder und Eltern in Osnabrück anbietet.

Kinderschutzbund Osnabrück

Moskaubad

 
 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?