Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

IHK warnt vor Cyber-Kriminalität
IHK warnt vor Cyber-Kriminalität
Zum 67. Mal: Steckenpferdreiten über die Rathaustreppe
Zum 67. Mal: Steckenpferdreiten über die Rathaustreppe
Im Sauseschritt: Oberbürgermeister empfängt Karnevalisten
Im Sauseschritt: Oberbürgermeister empfängt Karnevalisten
Fahrrad-Abstellanlagen werden geräumt
Fahrrad-Abstellanlagen werden geräumt

Zeitreise ins Mittelalter bei den Zoo-Lights

(eb/pr) Osnabrück, 15. Oktober 2018 / Eine Zeitreise ins Mittelalter erwartet die Zoobesucher an den letzten zwei Oktoberwochenenden (19./20., 26./27. Oktober). Marktstände mit passenden Speisen und Waren, Bands wie „Reliquiae“ und „Dunkelschön“ sowie besondere Mitmachaktionen machen das Mittelalter erlebbar. Das „Mittelalter Spectaculum“ begleitet die „Zoo-Lights“, die mit über 650 Lich...

Freizeit & Kultur

''Thesen'' von Schülern: ''Türen in die Zukunft'' in Innenstadtkirchen

Diese Thesen-Türen werden in St. Johann gezeigt.© für Abbildung: PR; Quelle: Kirchenkreis OS; Aufnahme: Neuhaus(eb/pr) Osnabrück, 2. November 2017 / An dem Projekt "Türen in die Zukunft", das Teil der Feierlichkeiten zu 500 Jahren Reformation ist, haben sich Schulen aller Schulformen aus Stadt und Landkreis Osnabrück beteiligt: In Anlehnung an den legendären Thesenanschlag Luthers 1517 an die Türen der Schlosskirche zu Wittenberg haben die Schüler ihre Thesen auf stabilen Vollholztüren angebracht. Jetzt sind die Türen noch bis zum 12. November in verschiedenen Innenstadtkirchen zu sehen.

40 Schulen und mehrere hundert Schüler von der Grund- bis zur Berufsbildenden Schule haben sich an dem Projekt beteiligt. Künstlerisch aufwändig und phantasievoll haben die Schulklassen auf stabilen Vollholztüren angebracht, was sie heute gern an eine Kirchentüre nageln würden. Damit drücken sie ihre Forderungen an Kirche und Gesellschaft sowie ihre Auseinandersetzung mit der Reformation aus. Die 50 Türen wurden von der Werkgemeinschaft "Die Brücke" in Bramsche gebaut, deren Azubis ebenfalls eine Tür gestaltet haben. Die Schüler gestalteten 49 Türen in unterschiedlichster Art und Weise, die 50. wurde als Bürgertür von den Besuchern der Kulturnacht gestaltet.

Wer es nicht schafft, alle Türen "live" vor Ort zu besuchen, kann sich im Internet das gesamte Projekt in Ruhe und mit Erläuterungen anschauen: Der Kirchenkreis Osnabrück hat eine Fotodokumentation aller Türen mit Begleittexten erarbeiten lassen.

Projekt Türen in die Zukunft

Werkgemeinschaft "Die Brücke"

500 Jahre Reformation Osnabrück

Kirchenkreis Osnabrück
 

 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Kommentar zum Artikel erstellen
Titel:
Name*:
E-Mail*:
(bleibt unveröffentlicht)
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein*: max. 1500 Zeichen, überzählige werden abgeschnitten
Kommentar senden