Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

''Reiten gegen den Hunger'': Große Benefizaktion bei ''Horses and Dreams''
''Reiten gegen den Hunger'': Große Benefizaktion bei ''Horses and Dreams''
Tag der offenen Tür: Volles Haus im Klinikum Osnabrück
Tag der offenen Tür: Volles Haus im Klinikum Osnabrück
Geldgeschichte-Gesellschaft ehrt OS-Wissenschaftler
Geldgeschichte-Gesellschaft ehrt OS-Wissenschaftler
''Na dann, Prost'': Museum Industriekultur zeigt OS-Gaststätten-Geschichte
''Na dann, Prost'': Museum Industriekultur zeigt OS-Gaststätten-Geschichte

''Na dann, Prost'': Museum Industriekultur zeigt OS-Gaststätten-Geschichte

(pr/eb) Osnabrück, 26. April 2018 / Noch bis 7. Oktober zeigt das Museum Industriekultur im Magazingebäude, Süberweg 50a, mal eine "feucht-fröhliche" Ausstellung: Es geht um die Geschichte der Biergärten und Gaststätten in und um Osnabrück. Eines der beliebtesten Freizeitvergnügen der Deutschen ist der Besuch einer Gaststätte oder die Fahrt ins Grüne - mit dem Ziel vor Augen, ins Ausflug...

Freizeit & Kultur

Zoo: Neuer Winter-Besucherrekord erreicht

Hier sind noch Unterstützer und Mitwirkende auf dem Eis im im Osnabrücker Zoo zu sehen – jetzt können Besucher tagsüber Schlittschuhlaufen oder ab 23. Januar abends beim Eisstockturnier mitmachen (Anmeldung noch möglich). © für Abbildung: PR; Quelle: Zoo OS; Aufnahme: Lisa Josef(pr/eb) Osnabrück, 9. Januar 2018 / Die Vorarbeit hat sich gelohnt: Am ersten Veranstaltungswochenende lockte der Winterzauber rund 6.300 Besucher in den Osnabrücker Zoo. Zu der hohen Besucherzahl mag auch beigetragen haben, dass der Zoo für den Fall der angekündigten Bombenräumung am Sonntag einen Sonderrabatt auf den Eintrittspreis gewähren wollte. Da die Evakuierung jedoch kurzfristig abgesagt wurde, galt auch der normale Eintrittspreis. Davon ließen sich jedoch die Gäste offensichtlich nicht abschrecken – und bescherte dem Tierpark einen neuen Winter-Besucherrekord.
    
"Das Wetter hat uns in die Karten gespielt: Es war das erfolgreichste Wochenende, das wir je im Januar hatten. Sowohl die 8 mal 18 Meter große Kunsteisbahn als auch das nostalgische Karussell aus Holz waren sehr beliebt – letzteres war praktisch durchgehend voll besetzt. Das gastronomische Angebot wurde ebenfalls gut angenommen. Wir sind sehr zufrieden mit dem ersten Wochenende", freute sich Zoogeschäftsführer Andreas Busemann. Angelegt als überdachtes Winterdorf mit Kunsteisbahn warten Eisstockschießen, ein nostalgisches Kinderkarussell und besondere gastronomische Angebote auf die Besucher. Von dieser besonderen Aktion profitieren die Osnabrücker Löwen.

Bereits direkt nach der Eröffnung des Winterzaubers am Freitagmittag hatten Kinder die Eisfläche erobert und ihre ersten Meter auf den Kufen gewagt. Da die Eisbahn komplett überdacht ist, können Besucher sie auch bei schlechterem Wetter nutzen. Besucher mit Tagesticket erhalten an der Kasse kostenlose Gutscheine für den Schlittschuhverleih sowie das Kinderkarussell, Jahreskarteninhaber zahlen für das Leihen der Schlittschuhe 3 Euro und für eine Fahrt im Kinderkarussell 1 Euro.

Ab dem 23. Januar wird es dann mit dem Eisstockschießen um den "Löwen-Ice-Cup" richtig sportlich: Fünf Wochen lang kämpfen die vier- bis achtköpfigen Teams um den Sieg. Über 40 Mannschaften stehen bereits in den Startlöchern, eine Anmeldung ist noch bis zum 20. Januar möglich. Zuschauer und Fans der Teams haben an den Turniertagen (Dienstag bis Donnerstag) ab 18.30 Uhr freien Zoo-Eintritt, um die Spieler anzufeuern. Außerdem können sie sich kostenlosen abendlichen Führungen durch den Zoo anschließen.

Beim Eisstockschießen treten zwei Mannschaften gegeneinander an und versuchen, spezielle Stöcke über das Eis möglichst nah an ein bewegliches Ziel, die sogenannte Daube, zu schießen. Mit der Anmeldegebühr von 50 Euro pro Team (inkl. Zoo-Eintritt) unterstützen die Teilnehmer den Verein "Löwen für Löwen", der Spenden für die Vergrößerung der Löwenanlage im Zoo Osnabrück sammelt. Zusätzlich warten winterliche Speisen wie Grünkohleintopf, Kinnius Eversburger Rauchzipfel oder Bratapfel-Crêpes auf die Besucher – und natürlich Glühwein oder heißer Apfelpunsch.
 
Private Teams können sich über den Online-Shop den Startplatz direkt sichern oder sich per E-Mail (ess@zoo-osnabrueck.de) anmelden. Pro Team können zwischen vier und acht Spieler antreten. Die Teilnahmegebühr pro Team beträgt 50 Euro (inkl. Zoo-Eintritt). Nach der Anmeldung über den Online-Shop oder per E-Mail bitte im zugesendeten Anmeldeformular sowie bei der Überweisung unter Verwendungszweck den Wunschwochentag (Dienstag / Mittwoch / Donnerstag) und Teamnamen oder Bestellnummer aus dem Online-Shop angeben. IBAN des Zoo Osnabrück: DE12 2655 0105 1551 2759 67. Die Überweisung der Teilnahmegebühr gilt als verbindliche Anmeldung.

Zoo-Online-Shop

Zoo Osnabrück
 

 


 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?