Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Zoo-Lights: Laternenwoche mit Rudelsingen zum Finale

(eb/pr) Osnabrück, 2. November 2018 / Farbenfrohe Lichter in den Bäumen, in den Büschen und auch auf den Wegen – das erwartet Besucher beim großen Endspurt der „Zoo-Lights“ vom 5. bis 11. November im Zoo Osnabrück. Mit der Laternenwoche greift der Zoo eine alte Tradition für Klein und Groß nach über zehn Jahren Pause erneut auf, der letzte Laternenumzug fand 2006 statt: „Wir nutzen die l...

Freizeit & Kultur

''Unglaublich attraktiver Ort'': Studenten filmen Nussbaum-Haus

Die Leiterin des Unabhängigen Filmfestes, Julia Scheck (l.), inspizierte gemeinsam mit Prof. Marlis Roth (Filmuni Babelsberg) das Felix-Nussbaum-Haus. © für Abbildung: PR; Quelle; Stadt OS; Aufnahme: Harald Keller(pr/eb) Osnabrück, 9. Juli 2018 / Das Felix-Nussbaum-Haus (FNH) erhielt vor kurzem ungewöhnlichen Besuch: Sieben Studenten und ihre Professorin Marlis Roth von der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf waren vor Ort, um die Räumlichkeiten hinsichtlich einer möglichen filmischen Inszenierung für das Projekt "Site Specific Film" zu inspizieren. Zugleich nutzte die Gruppe die Gelegenheit, erste Eindrücke von der Stadt zu sammeln und fotografisch festzuhalten. Die Ergebnisse werden im Herbst bei Unabhängigen Filmfest gezeigt.

Roth ist Dozentin für Künstlerische Montage und Nonlineare Formen und verfolgt seit 10 Jahren das Projekt "Site Specific Film". Darin werden ausgewählte Orte kreativ in Szene gesetzt. Die Architektur, aber auch abstrakte As¬pekte eines Raums inspirieren den Inhalt des Films. Später wird er der Schauplatz der Pro¬jektion. Nicht in der gewohnten rechteckigen Form der Kinoleinwand, sondern angepasst an die jeweiligen räumlichen Gegebenheiten, in Gestalt einer Installation.

Die Professorin war über das Unabhängige Filmfest auf das FNH aufmerksam geworden, das sie für "einen unglaublich attraktiven Ort" hält. Bei Festivalleiterin Julia Scheck und der Leitung des Felix-Nussbaum-Hauses stieß ihr Vorhaben sofort auf offene Ohren – das Ergebnis gehört zum Programm des Unabhängigen Filmfests, das in diesem Jahr vom 17. bis 21. Oktober 2018 stattfindet.

Passenderweise ist das FNH derzeit ungewöhnlich verwaist, denn während der Jubiläumsfeierlichkeiten "20 Jahre / 20 Tage / 20 Gäste" werden die Galerieräume für künstlerische Gastspiele und Interventionen genutzt. Ein günstiger Zeitpunkt für das Projekt "Site Specific Film", wie auch FNH-Kuratorin Mechthild Achelwilm bestätigte: "Der Ansatz entspricht unserem Konzept und un¬serer Vorstellung für zukünftige Exponate und Ausstellungen. Die Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg verspricht eine wirklich interessante Zusammen¬führung und eine außergewöhnliche, spannende Museumserfahrung".

Die erwartet auch Festivalleiterin Julia Scheck: "Die Ungewissheit, wie das Ergebnis am Ende konkret aussehen wird, weckt meine Neugier und ich hoffe, das geht den Festivalbesuchern ähnlich. Gleichzeitig sehe ich sehr viele Paral¬lelen zum Filmfest selbst. Jedes Jahr kommen wir für fünf Tage mit unseren Gästen und unserem Publikum an einem temporär geschaffenen Ort zusammen, um über Filme, die uns bewegen, zu sprechen und sie gemeinsam zu sehen. Das Projekt der Konrad-Wolf-Klasse von Marlis Roth treibt es einen Schritt weiter und kreiert etwas, was nur zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem sehr spezifischen Ort, unter bestimmten Para¬metern, funktioniert. Der Aspekt der Vergänglichkeit macht es in meinen Augen sehr be¬sonders".
 
Unabhängiges Filmfest Osnabrück

Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

FNH

 

 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?