Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Zoo-Lights: Laternenwoche mit Rudelsingen zum Finale

(eb/pr) Osnabrück, 2. November 2018 / Farbenfrohe Lichter in den Bäumen, in den Büschen und auch auf den Wegen – das erwartet Besucher beim großen Endspurt der „Zoo-Lights“ vom 5. bis 11. November im Zoo Osnabrück. Mit der Laternenwoche greift der Zoo eine alte Tradition für Klein und Groß nach über zehn Jahren Pause erneut auf, der letzte Laternenumzug fand 2006 statt: „Wir nutzen die l...

Freizeit & Kultur

Museum am Schölerberg: Kinder als Ausstellungsmacher

 Sidra (10 Jahre), Carolina (8 Jahre), Katharina (12 Jahre) und Rimas (6 Jahre, v.l.) zeigten stolz ihre Ausstellungsobjekte, die sie während der Projektwoche ''Museum in Kinderhand'' am Museum am Schölerberg gebastelt haben. © für Abbildung: PR; Quelle: Museum Schölerberg; Aufnahme: Steffen Oetter(pr/eb) Osnabrück, 26. Juli 2018 / Das Museum am Schölerberg hat für das diesjährige Ferienprogramm eine besondere Veranstaltung entwickelt und jetzt durchgeführt: Bei dem Projekt "Museum in Kinderhand" haben sich die teilnehmenden Kids eine Woche lang intensiv mit der aktuellen Sonderausstellung "Vielfalt zählt – Eine Expedition durch die Biodiversität" beschäftigt. "Dann haben wir die heimische Natur rund um den Schölerberg genau unter die Lupe genommen und verschiedene Lebensräume wie den Wald, den Boden und die Wiese untersucht.  Ihre Eindrücke haben sie anschließend kreativ verarbeitet", erläuterte Museumspädagogin Irene Steiner.

Dabei ging es um Fragen zur Biodiversität, zum Ökosystem sowie der Artenvielfalt – nicht gerade leichte Kost, die von den Kindern verarbeitet und in eine eigene Ausstellung umgesetzt wurden. Zum Abschluss des Projektes wurden Eltern und Freunde der Kinder eingeladen, denen die jungen Teilnehmer ihr gewonnenes Wissen in fantasievollen kleinen Kunstobjekten präsentierten.
 
Rico (8 Jahre) hat einen Pinguin gebastelt, den er am Ende der Woche in der Ausstellung präsentierte. © für Abbildung: PR; Quelle: Museum Schölerberg; Aufnahme: Lisa Heyn"Ich habe ein Aquarium mit Tiefseefischen gebastelt. Die Fische habe ich in der Ausstellung im Museum gesehen", erzählt der neunjährige Daniel: "Wir haben auch Insekten auf einer Wiese beobachtet. Ich habe eine Erdhummel gefunden". Mit von der Partie ist auch Kunstpädagogin Nele Jamin. "Ich finde das Konzept Kunst und Naturwissenschaft zusammenzubringen sehr gut. Tiere und Natur kommen immer gut an. Die Kinder lieben es, in den Wald zu gehen und das gemeinschaftliche künstlerische Arbeiten war schön".
 
Dem schloss sich Irene Steiner an: "Es ist eine tolle Gruppendynamik entstanden, obwohl die Mädchen und Jungs ganz unterschiedlich alt sind und aus ganz verschiedenen Ecken der Stadt – wie Haste, der Südstadt und dem Schölerberg – kommen". Dass so eine bunt gemischte Gruppe für das kostenlose Ferienprogramm  zusammenkommen konnte, ist auch den Kooperationspartnern Familientreff Süd und West, dem Mehrgenerationenhaus Haste und dem Hort Klecks zu verdanken, wie Steiner ausführte. Und noch ist das Projekt nicht zu Ende: Der zweite Durchgang findet vom 30. Juli bis 4. August statt; die Abschlusspräsentation schließt sich am Samstag, 4. August (13 Uhr), an.

Museum Schölerberg

 
 
 

 
 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?