Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Zoo-Lights: Laternenwoche mit Rudelsingen zum Finale

(eb/pr) Osnabrück, 2. November 2018 / Farbenfrohe Lichter in den Bäumen, in den Büschen und auch auf den Wegen – das erwartet Besucher beim großen Endspurt der „Zoo-Lights“ vom 5. bis 11. November im Zoo Osnabrück. Mit der Laternenwoche greift der Zoo eine alte Tradition für Klein und Groß nach über zehn Jahren Pause erneut auf, der letzte Laternenumzug fand 2006 statt: „Wir nutzen die l...

Freizeit & Kultur

Historischer Markt in Bad Essen

Bad Essen zeigt sich ein Wochenende lang von seiner historischen Seite. © für Abbildung: PR; Quelle: Gemeinde Bad Essen(eb/pr) Bad Essen, 31. Juli 2018 / Bereits zum 44. Mal findet in Bad Essen von Freitag bis Sonntag, 24. bis 26. August, der historische Markt statt. Eine lange Tradition haben die Marktstände, an denen selbstgemachte Marmelade, Brot, Käse und Räuchereien erworben oder historische Handwerkskünste wie Korbflechten, Weben, Drechseln, Holzschuhmachen, Böttchern, Schmieden, Klöppeln und Blaudruck erlebt werden können.

"In diesem Jahr – dem Historischen Markt mit der Schnapszahl 44 – wird uns ein Steinmetz besuchen und während des Marktes das Wappen der Gemeinde in Stein hauen", berichtete Marktmeister Robert Wellmann: "Ich bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis!" Natürlich sind der Buttermacher, die Räucherei, die Marmeladenbude oder der Saftladen wieder an Bord, neu ist beispielsweise ein Stand aus der polnischen Partnerstadt Wałcz.

Es besteht die Gelegenheit, viele alte Handwerkskünste aus nächster Nähe kennen zu lernen – für Kinder ein Erlebnis. © für Abbildung: PR; Quelle: Gemeinde Bad Essen"Der historische Markt ist ein Fest für alle, die Besonderes lieben - umgeben vom historischen Fachwerk auf dem Kirchplatz können die Besucher in die Zeit von 1850 bis 1950 eintauchen – und natürlich mitmachen und ebenfalls historisch gekleidet lustwandeln", warb Wellmann. "Der Markt lebt vor allem von seinen Besuchern in Gehrock und Zylinder oder der Besucherin im Kleid mit Hut im Stil der Jahrhundertwende. Alle Gäste sind auch in diesem Jahr herzlich eingeladen, Phantasie zu zeigen und sich historisch zu kleiden, um das Bild des Marktes bunter zu gestalten". Dazu gehöre auch die Arbeitskleidung der Vorfahren: "Holzpantinen, Fischerhemd und karierter Rock mit Schürze und eine Haube passen gut ins Bild!"

"Unser Markt in Bad Essen lebt vom schönen historischen Fachwerk auf dem Kirchplatz. Der Barbier begeistert die Besucher ebenso wie die Netzmacherin. Wir suchen – und finden – auch immer neue Vertreter historischer Künste und historischen Handwerks", erläuterte der Marktmeister.

Der historische Ortskern von Bad Essen mit Norddeutschlands schönstem Fachwerkkirchplatz ist nun seit 44 Jahren Schauplatz des Historischen Marktes – mit den schmucken Marktbuden, fröhlichem Tanz, attraktivem Bühnenprogramm, Kinderflohmarkt und unterschiedlichsten historischen Vorführungen. Die Idee dazu entstand im Zusammenhang mit der 900-Jahr-Feier Bad Essens im Jahre 1975 – damals wurde beschlossen, die alte Markttradition des Ortes wieder aufzugreifen und zu pflegen, und mit einem Historischen Markt an das Brauchtum, die dörfliche Gemeinschaft und das Miteinander früherer Zeiten zu erinnern.

Eröffnet wird der Markt Freitag um 12 Uhr durch Bad Essens Bürgermeister Timo Natemeyer. Wie in jedem Jahr können die Besucher Selbstgemachtes erwerben. Tänze und Musik aus alten Zeiten sind zu sehen und zu hören, Vorführungen lassen nicht nur Kinder staunen. Blumenkränze und duftende Seife, Bad Essener Blaudruck mit einem historischen Muster – vor wenigen Jahren wieder entdeckt – und historische Kleidung zum Kauf, Holzpantinen und alte Landmaschinen – eine bunte Mischung lockt. Natürlich ist mit Kaffee und Kuchen, Würstchen, Sauerkraut und leckerem Pickert auch für das leibliche Wohl gesorgt - und das Ganze bei freiem Eintritt.

Viele Gäste nutzen die Gelegenheit, eine gut gehütete alte Tracht aus- und vorzuführen. © für Abbildung: PR; Quelle: Gemeinde Bad EssenMittlerweile ein traditioneller Treffpunkt am Sonntagmorgen auf dem Bad Essener Kirchplatz: Um 10.30 Uhr beginnt der ökumenische plattdeutsche Gottesdienst mit eigenem Gesangbuch "op Platt". Die Museums-Eisenbahn Minden wird anlässlich des Historischen Marktes am Samstag und Sonntag von Preußisch-Oldendorf über Bad Essen nach Bohmte und zurück im 2-Stundentakt fahren – dieses Mal sogar mit einer Dampflok.

 Kleine Bands, größere Orchester und Tanzgruppen unterhalten auf drei Bühnen – in diesem Jahr ist die Band "Night Lights" wieder dabei und rockt den Kirchplatz am Samstagabend. Rock’n Roll-Klänge bieten "Boom Drives Crazy" aus Hamburg am Freitagabend auf der Lindenstraße und rockig wird es dort am Samstag mit The Beatgarden. Mit dabei sind auch die Happy Jazz Society und die Folk Venner. "'Die gute alte Zeit' lebt hier tatsächlich wieder auf", so Wellmann. "Nicht immer war die nur gut, sondern mancherorts entbehrungsreich. Bad Essen malt jedoch ein fröhliches, lebendiges und buntes Bild dieser Zeit – in jedem Fall mehr als einen Besuch wert!"

Historischer Markt auf Facebook

Gemeinde Bad Essen

Museums-Eisenbahn Minden



 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?