Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Ehrenamt für einen Tag: Freiwilligentag
Ehrenamt für einen Tag: Freiwilligentag
Liegewiese wird Trödlerparadies: Herbstflohmarkt im Moskaubad
Liegewiese wird Trödlerparadies: Herbstflohmarkt im Moskaubad
Millionster Schwimmer in Osnabrücker Bädern
Millionster Schwimmer in Osnabrücker Bädern
Karnevalsprinzessin verabschiedet sich
Karnevalsprinzessin verabschiedet sich

Aktuelles & Service

Gegen Wohnungsmangel: Zuschüsse für Vermieter

(pr/eb) Osnabrück, 16. Mai 2018 / Nicht nur in dne großen Ballungszentren, sondern auch in der Stadt Osnabrück ist bezahlbarer Wohnraum ein knappes Gut; immer mehr Menschen sehen sich außer Stande, die geforderten Mieten zu bezahlen. Hiervon betroffen sind vor allem junge Familien, Menschen mit Behinderung oder Senioren. Um kurzfristig Abhilfe zu schaffen, hat die Stadt Osnabrück ein Zus...

Bauen & Wohnen

Neues Netzportal: Hausanschluss online beantragen

Auf diesem Online-Portal können ab sofort Hausanschlüsse bestellt werden. © Screenshot SWO Netz-Webseite(pr/eb) Osnabrück, 26. Juli 2017 / Ab sofort bieten die Stadtwerke Osnabrück einen neuen Service: Osnabrücker Häuslebauer können ihre Hausanschlussanträge jetzt online einreichen. Dafür wurde jetzt ein entsprechendes digitales Portal freigeschaltet, das rund um die Uhr erreichbar ist. Der Kunde wird Schritt für Schritt durch den standardisierten und automatischen Prozess geführt, wobei alle erforderlichen Angaben abgefragt werden.
 
Jährlich werden rund 1.100 Hausanschlussanträge für Strom, Gas und Wasser gestellt, dazu kommt eine nahezu dreistellige Antragszahl für die Einspeisung erneuerbarer Energien. Bislang konnten Häuslebauer, aber auch Installateure und Bauträger die für den Netzanschluss erforderlichen Anträge lediglich per Post oder per E-Mail einreichen. "In unserem neuen Netzanschlussportal können die Angaben ab sofort ganz bequem und zu jeder Zeit direkt online eingegeben werden", erläuterte Karl-Heinz Kasel, Leiter Kundenanschluss bei der SWO Netz, dem zuständigen Tochterunternehmen der Stadtwerke.
 
"Von der Digitalisierung des Antragswesens profitieren sowohl der Kunde als auch wir als Netzbetreiber", so Kasel. Falls dem Netzkunden bei der Online-Beantragung noch Informationen fehlen, kann der aktuelle Stand zwischengespeichert und später wieder aufgerufen werden. "Wir können so für alle Beteiligten den Aufwand erheblich minimieren, der bisher durch fehlerhafte oder unvollständige Anträge entstanden ist". Auch den Installateursbetrieben wird durch das neue Netzportal die Arbeit erleichtert. Schließlich werden jährlich rund 2.000 Zähler im Netzgebiet Osnabrück in Betrieb genommen.
 
Die SWO Netz hat das Portal gemeinsam mit den Netzbetreibern aus Bielefeld und Münster entwickelt. "Der Verbund hat uns die Möglichkeit gegeben, vom gegenseitigen Know-how und den daraus entstehenden Synergieeffekten zu profitieren", berichtete Kasel. Schließlich optimiert das Online-Portal auch die Auftragsbearbeitung, die bei der SWO Netz jetzt durchgängig vom Eingang des Antrags bis zur Rechnungsstellung ohne Medienbrüche abläuft.
 
Das neue Netzportal ist in die neue Webseite der Stadtwerke-Netztochter integriert. "Unsere neue Webseite bündelt alle wesentlichen Themen und Fragestellungen zu den Infrastrukturnetzen im Stadtgebiet", so SWO Netz-Geschäftsführer Heinz-Werner Hölscher. Neben dem neuen Netzportal sind hier auch Informationen zur laufenden Erdgasumstellung, zu aktuellen Maßnahmen wie dem smart grid-Projekt oder auch zu den Baustellen im Stadtgebiet hinterlegt. "Wir haben die Suchfunktion verbessert; unsere Netzkunden können zudem ihre Zählerstände online melden oder in unserer Datenbank nach einem Installateur suchen".
 
Die SWO Netz GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück und für die Planung, den Bau und den Betrieb der Infrastrukturnetze im Stadtgebiet zuständig. Das umfasst die Sparten Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Telekommunikation sowie Straßenbeleuchtung.

SWO-Netzportal Hausanschlüsse

Stadtwerke Osnabrück

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Kommentar zum Artikel erstellen
Titel:
Name*:
E-Mail*:
(bleibt unveröffentlicht)
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein*: max. 1500 Zeichen, überzählige werden abgeschnitten
Kommentar senden