Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Ehrenamt für einen Tag: Freiwilligentag
Ehrenamt für einen Tag: Freiwilligentag
Liegewiese wird Trödlerparadies: Herbstflohmarkt im Moskaubad
Liegewiese wird Trödlerparadies: Herbstflohmarkt im Moskaubad
Millionster Schwimmer in Osnabrücker Bädern
Millionster Schwimmer in Osnabrücker Bädern
Karnevalsprinzessin verabschiedet sich
Karnevalsprinzessin verabschiedet sich

Aktuelles & Service

Gegen Wohnungsmangel: Zuschüsse für Vermieter

(pr/eb) Osnabrück, 16. Mai 2018 / Nicht nur in dne großen Ballungszentren, sondern auch in der Stadt Osnabrück ist bezahlbarer Wohnraum ein knappes Gut; immer mehr Menschen sehen sich außer Stande, die geforderten Mieten zu bezahlen. Hiervon betroffen sind vor allem junge Familien, Menschen mit Behinderung oder Senioren. Um kurzfristig Abhilfe zu schaffen, hat die Stadt Osnabrück ein Zus...

Bauen & Wohnen

Premiere: Erste ''Grüne Hausnummern'' vergeben

Die Gewinner der ''Grünen Hausnummer'' im Friedenssaal des historischen Rathauses. © für Abbildung: PR; Quelle: Stadt OS; Aufnahme: Swaantje Hehmann(eb/pr) Osnabrück, 24. Oktober 2017 / Die Stadt Osnabrück hat von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) die Idee der "Grünen Hausnummer" übernommen. Diese erhalten Bauherren, wenn sie beim Bau ihres Eigenheims – oder der Sanierung - auf Energieeffizienz geachtet haben. Jetzt haben Stadtbaurat Frank Otte und Bürgermeister Uwe Görtemöller erstmalig 18 "Grüne Hausnummern" im Friedenssaal des historischen Rathauses übergeben. Die Adressaten waren vielfältig: Vom Einfamilienhaus in Passivhausbauweise bis zum sanierten Mietshaus war alles dabei.

Spannend wurde es, als die drei Gebäude bekannt gegeben wurden, die für die landesweite Preisverleihung nominiert sind: Die Nase vorn hatten die Besitzer eines umfassend saniertes Reihenhaus aus den 1980er Jahren, das unter anderem mit einer Photovoltaikanlage mit elektrischem Speicher ausgestattet wurde, ein Plusenergiehaus, bei dem vor allem nachwachsende Rohstoffe verwendet wurden, sowie ein Mietshaus, das unter anderem Solarenergie nutzt und barrierefrei ausgestattet ist. Diese drei stellen sich einer Fachjury, die im November alle niedersächsischen Beiträge unter die Lupe nimmt.
 
Stadtbaurat Frank Otte würdigte das Engagement der Hauseigentümer: "Viele Bürger der Stadt Osnabrück tragen durch energieeffizientes Bauen und Sanieren zum Klimaschutz bei. Mit der 'Grünen Hausnummer" haben wir eine Gelegenheit, das zu honorieren". Interesse an der Auszeichnung bekundeten 28 Hauseigentümer, 18 Gebäude erfüllten schließlich die Kriterien für eine "Grüne Hausnummer". Im Vergleich mit den anderen teilnehmenden Regionen in Niedersachsen war das Interesse an einer "Grünen Hausnummer" in der Stadt Osnabrück groß.
 
In privaten Hauhalten werden rund 85 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt. Die Einsparmöglichkeiten durch Sanierung der Gebäudehülle und -technik sind also groß. Wird weniger Energie verbraucht, sinken je nach Energieträger ebenso die Kohlendioxid-Emissionen - und das ist bekanntlich gut für den Klimaschutz. Weitere Informationen stehen im Internet zur Verfügung oder können telefonisch beim Fachbereich Umwelt und Klimaschutz unter der 0541 / 3233086 eingeholt werden.

Grüne Hausnummer Osnabrück

KEAN-Projekt grüne Hausnummer

 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Kommentar zum Artikel erstellen
Titel:
Name*:
E-Mail*:
(bleibt unveröffentlicht)
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein*: max. 1500 Zeichen, überzählige werden abgeschnitten
Kommentar senden