Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Osnabrück setzt Zeichen gegen Todesstrafe
Osnabrück setzt Zeichen gegen Todesstrafe
Dörenberg-Klinik: Brandschutzübung ''einwandfrei''
Dörenberg-Klinik: Brandschutzübung ''einwandfrei''
HWK zeichnet Landesbeste aus
HWK zeichnet Landesbeste aus
''Sporting Dragons'' gewinnen Drachenboot-Cup
''Sporting Dragons'' gewinnen Drachenboot-Cup

Restaurant-Tipps

Volle Kehle am Herd: Cale Copf Company schwingt Kochlöffel im Speisezimmer

(eb/pr) Osnabrück, 2. Februar 2010 / Die Speisezimmer-Mahlzeit startet mit vollem Geschmack ins neue Jahr. Gleich zum Auftakt der neuen Saison am Mittwoch, 10. Februar, lockt ein ganz besonderer Höhepunkt: Die Cale Copf Company kocht zusammen mit Chefkoch Uwe Steinhauer im Restaurant Speisezimmer zugunsten der Osnabrücker Kindertafel. Dabei dürfen sich die Gäste neben dem Gaumenschmaus sicher auch auf die eine oder andere Darbietung der A-Cappella-Sangesmeister freuen.

Die Cale Copf Company hat sich für ihren Einsatz am Herd ein spanisches Menü ausgesucht: Als Vorspeise gibt es Fischsuppe Pamplona mit Tomaten und Sternanis. Ein mediterraner Kaninchenrücken mit Schokolade auf einem Tortilla bildet das Hauptbericht und zum süßen Finale wird eine Crema Catalan serviert. Die Sänger geben vielfältige Gründe für ihren kulinarischen Ausflug auf die iberische Halbinsel an. So komme ihnen etwa auf der Bühne "eigentlich auch immer alles irgendwie spanisch vor". Auch die EM-Niederlage 2008 gegen die Spanier wirkt bei der Cale Copf Company noch nach. "Wenn wir schon nicht gegen die Spanier gewinnen können, lasst uns wenigstens ihr Essen genießen", meinen sie.

Die Vorbereitungen für den Abend laufen bereits. "Wir singen einige Titel über leckere Zutaten und Speisen und pellen Kartoffeln." Ansonsten sehen die sechs Gastköche dem Abend entspannt entgegen. Schließlich seien sie grundsätzlich in erster Linie für A-cappella-Comedy und nicht fürs Kochen zuständig, wobei "beides einer guten Vorbereitung bedarf, damit es Gaumen und Ohren mundet."

Verderben zu viele Köche nicht den Brei? "Ganz im Gegenteil", findet Chefkoch Uwe Steinhauer und wird schon dafür sorgen, "dass jeder sein eigenes Süppchen kocht". Er freut sich auf seine singenden Gastköche - auch wenn diese "keine richtige Ahnung haben", aber nach eigenen Angaben immerhin wissen, wie man Wasser erhitzt. Tickets für die Speisezimmer-Mahlzeit mit der Cale Copf Company sind bereits Mangelware. Bei dem nächstebn Koch-Event mit Landrat Manfred Hugo am 3. März 2010 sind aber noch einige Plätze frei. Reservierungen und weitere Informationen telefonisch unter 05 41/349070. Jede Speisezimmer-Mahlzeit umfasst drei Gänge und kostet pro Person 25,50 Euro. Fünf Euro vom Menüpreis spendet die Osnabrückhalle an die Osnabrücker Kindertafel.

© für Abbildung: PR

Cale Copf Company


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Kommentar zum Artikel erstellen
Titel:
Name*:
E-Mail*:
(bleibt unveröffentlicht)
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein*: max. 1500 Zeichen, überzählige werden abgeschnitten
Kommentar senden