Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

''Dürer-Sammler'': Liebmann im Goldenen Buch verewigt
''Dürer-Sammler'': Liebmann im Goldenen Buch verewigt
KLVHS: Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche
KLVHS: Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche
Mitmachen: Fotowettbewerb zum Hasetal–Marathon
Mitmachen: Fotowettbewerb zum Hasetal–Marathon
Valentinstag im Zoo: ''Tour d’Amour'' durch die Tierwelt
Valentinstag im Zoo: ''Tour d’Amour'' durch die Tierwelt

''Dürer-Sammler'': Liebmann im Goldenen Buch verewigt

(pr/eb) Osnabrück, 19. Januar 2018 / Dr. Konrad Liebmann hat sich sehr um die Sammlung des Kulturhistorischen Museums verdient gemacht: Über zwei Jahrzehnte hat er eine umfangreiche Sammlung an Dürer-Grafiken zusammengetragen und sie dem Kulturhistorischen Museum als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. Nun wurde dem Sammler, Antiquar und Stifter eine besondere Ehre zuteil: Er nahm den ...

Stadt & Land

Roncalli kommt: Weihnachtszirkus geht in die vierte Runde

Roncalli-Sonderzug bei der Ankunft in Osnabrück im Vorjahr. © Eigenfoto(eb/pr) Osnabrück, 12. Dezember 2017 / Bereits zum vierten Mal in Folge schlägt der Kölner Kultcircus Roncalli in diesem Jahr zu Weihnachten seine Zelte an der Halle Gartlage auf. Vom 21. Dezember bis 2. Januar besteht die Chance, sich von der Zirkuswelt verzaubern zu lassen – mit einem komplett neuen Programm. Am Mittwoch, 13. Dezember (11.30 Uhr), wird erst einmal der hauseigene Roncalli-Sonderzug in Osnabrück anrollen, der die 80 hölzernen historischen Circus-Wagen von Stadt zu Stadt transportiert.

Die meisten sind über 80 Jahre alt, stammen aus einer Zeit, wo noch Pferde den Circus zogen. Sie könnten mit schnellen Sattelschleppern gar nicht auf der Straße laufen. "Für den Bahntransport sprechen viele Vorteile", betonte Bernhard Paul, der seinen Circus Roncalli 1976 in Wien gründete. "Über den Straßenweg kaum zu bewältigen wäre vor allem die große Distanz, die die einzelnen Gastspielstädte voneinander trennt." Mindestens 200 Kilometer liegen meist zwischen den Plätzen, auf denen Roncalli oft mehrere Wochen - und nicht selten ausverkauft - spielt.

Am Osnabrücker Bahnhof wartet dann schon das Roncalli-Vorkommando unter der Leitung von Verlademeister Steve Jones, das gleich mit dem Abladen und Rangieren der liebevoll restaurierten historischen Circuswagen aus der Sammlung von Bernhard Paul beginnt. An erster Stelle steht immer die Küche - schließlich wollen sich die rund 50 Aufbauhelfer erst einmal stärken, bevor sie das 15 Meter hohe Chapiteau entfalten und heben. Nach einem festen Plan werden die einzelnen Wagen abgeladen. Neben den vielen Wagen und dem Chapiteau werden unter anderem 12 Kilometer Elektrokabel und 10.000 Glühbirnen, mehr als fünf Kilometer Wasserschläuche, die perfekt eingerichtete Werkstatt und Schneiderei, das rollende Restaurant sowie der Büffetwagen transportiert.

Die circuseigenen Traktoren ziehen die Wagen zum Standort an der Halle Gartlage. © für Abbildung: PR; Quelle: Circus RoncalliMit drei Traktoren und drei modernen Zugmaschinen werden die Wagen gleich nach der Ankunft des Sonderzuges auf den Zirkusplatz geschleppt. Eine weitere Mannschaft unter der Leitung von Zeltmeister Michele Rossi rangiert dort weiter, stellt jeden Wagen an seinen Platz, zieht schließlich das Zelt hoch und lässt so eine Märchenwelt aus Licht, Holz und Blattgold entstehen. Wenn alles steht, finden in dem Zelt mit 36 Metern Durchmesser 1.500 Menschen Platz – und ist natürlich rechtzeitig fertig für die große Gala-Premiere am 21. Dezember (19.30 Uhr).
 
Währenddessen haben die 40 Artisten frei. Allerdings nicht lange - vier Tage liegen zumeist zwischen letzter Vorstellung und Premiere: "Schon ein bisschen Luxus, den wir uns da leisten", meinte Bernhard Paul. So haben seine Mitarbeiter Zeit, das wertvolle historische Circus-Material behutsam ein- und auszupacken und die Circus-Stadt mit ihrem Zuckerbäckerflair neu entstehen zu lassen.
 
Mit dem Roncalli-Weihnachtscircus will Bernhard Paul rund um die Festtage eine glänzende wie auch glanzvolle Unterhaltung für die ganze Familie bescheren. Das Programm entführt für zwei Stunden in die zauberhafte Welt von Roncalli, lässt lachen und staunen über Stars in der Manege wie auch hoch oben im Zirkushimmel. Und stets, wie sich auch die Weihnachtswünsche immer ändern, mit einem neuen Programm auf hohem Niveau, versprach Bernhard Paul: "Dass unsere nostalgisch-poetischen Fest-Inszenierungen sich schnell einen festen Platz in den Herzen der Zuschauer erobern, zeigt seit mehr zehn Jahren unser jährliches Weihnachtsprogramm im Berliner Tempodrom. Diese Erfolgsgeschichte möchten wir auch in Osnabrück wiederholen". Tickets sind bereits im Vorverkauf zu haben, also sind auch schon die ersten Weihnachtsgeschenke gesichert…

Circus Roncalli       

 


 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?