Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Umsonst und draußen: 11 Tage XXL-Maiwoche
Umsonst und draußen: 11 Tage XXL-Maiwoche
Blütenstarker Laga-Auftakt: 18.000 Besucher in vier Tagen
Blütenstarker Laga-Auftakt: 18.000 Besucher in vier Tagen
Bramscher Krankenhaus: Psychosomatik jetzt mit Chefarzt
Bramscher Krankenhaus: Psychosomatik jetzt mit Chefarzt
30 Jahre: Museum am Schölerberg feiert Geburtstag
30 Jahre: Museum am Schölerberg feiert Geburtstag

Umsonst und draußen: 11 Tage XXL-Maiwoche

(eb/pr) Osnabrück, 25. April 2018 / Im Wonnemonat Mai zeigt sich Osnabrück in bester Feierlaune: Von Donnerstag bis Montag, 10. bis 21. Mai, findet die mittlerweile 46. Maiwoche statt – dieses Jahr auf Grund der Feiertage wieder in der XXL-Version über 11 Tage. Unter dem Motto "Umsonst und Draußen" wurde wieder ein buntes Künstlerprogramm zusammengestellt. Gestartet wird – nach der erfol...

Stadt & Land

Weihnachtsmarkt geht in den Endspurt

Schaustellerchef Bernhard Kracke Jun. Ist mit seiner Feuerzangenbowle fester Bestandteil des Osnabrücker Weihnachtsmarktes. © für Abbildung: Eigenfoto(pr/eb) Osnabrück, 19. Dezember 2017 / Wer sich noch einmal vom Lichterglanz auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt verzaubern lassen möchte, muss sich ranhalten: Die Abschlusswoche ist angebrochen, am kommenden Freitag, 22. Dezember, geht der Weihnachtsmarkt bereits zu Ende. Bernhard Kracke Jun., der Vorsitzende des Schaustellerverbands Weser-Ems, ging davon aus, dass es zum Finale noch einmal viele Besucher in die Budenstadt zieht.

"Zum Abschluss ist der Weihnachtsmarkt immer besonders gut besucht, dann gibt es immer noch eine Art Endspurt, bei dem gerade die Menschen aus der Region noch einmal auf den Weihnachtsmarkt kommen", so Kracke. "Wenn es auf die Festtage zugeht, kommt bei den Besuchern immer mehr Weihnachtsstimmung auf – das macht die Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt noch einmal angenehmer". Wie Kracke erklärte, kommen zum Finale viele Stammgäste oder treue Freunde des Weihnachtsmarkts noch einmal an die Stände und Buden.

"Ich freue mich sehr darüber, dass uns viele Besucher so verbunden sind und sich hier so wohl fühlen", meinte der Schaustellerchef, der mit seiner Feuerzangenbowle am Marktplatz zu den festen Größen auf dem Weihnachtsmarkt zählt. Er zeigte sich überzeugt, dass die Zusammensetzung der Beschicker und die große Sortimentsvielfalt an den Ständen ganz entscheidende Pluspunkte sind, die auch überregional zum guten Ruf des Osnabrücker Weihnachtsmarkts beitragen.

"Bei uns werden an etwa der Hälfte aller Stände kunsthandwerkliche Erzeugnisse verkauft und dabei ist es gerade die Vielfalt an den Ständen, die von den Besuchern gelobt wird. Auf anderen Weihnachtsmärkten ist der Anteil von Kunsthandwerks-Anbietern viel niedriger – und wenn einer von ihnen aufhört, finden sie keinen Ersatz. Bei uns ist das ganz anders – wir haben reichlich Bewerber und es wollen sich viele Anbieter beteiligen".

Osnabrücker Weihnachtsmarkt

Eiszauber
 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?