Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

''Gekrönte Häupter
''Gekrönte Häupter" in Osnabrück: Ausstellung erinnert an Friedensjubiläum
Unbürokratische Hilfe: MHO mit neuem Patientenfürsprecher
Unbürokratische Hilfe: MHO mit neuem Patientenfürsprecher
''Mint for Girls'': Hochschul-Workshop für Schülerinnen
''Mint for Girls'': Hochschul-Workshop für Schülerinnen
''Bad Iburg'': Neues Buch zeigt die Laga-Stadt
''Bad Iburg'': Neues Buch zeigt die Laga-Stadt

''Gekrönte Häupter" in Osnabrück: Ausstellung erinnert an Friedensjubiläum

(pr/eb) Osnabrück, 18. Juli 2018 / Im Dachgeschoss des Osnabrücker Rathauses ist voraussichtlich bis nächstes Jahr die Ausstellung "Willkommen in Osnabrück, Eure Majestät!" zu sehen. Auf 22 Tafeln wird an den Tag erinnert, als sich zum Jubiläum "350 Jahre Westfälischer Friede" Europas Staatsoberhäupter in Osnabrück und Münster trafen. Allein nach Osnabrück kamen vier Könige, fünf Königin...

Stadt & Land

Bischof ruft zur Wahrhaftigkeit in Politik und Gesellschaft auf

Osnabrücks Bischof Franz-Josef Bode. © für Abbildung: PR; Quelle: Bistum OS(pr/eb) Osnabrück, 28. Dezember 2017 / Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode hat in seiner Weihnachtsbotschaft zur Wahrhaftigkeit und Ehrlichkeit in Politik und Gesellschaft aufgerufen. Viele Menschen sehnten sich danach, sagte Bode in seiner Predigt am ersten Weihnachtstag im Osnabrücker Dom. Doch Aufrichtigkeit und Echtheit gelängen heute "sehr wenig angesichts der Lügen und der wilden Behauptungen, die rücksichtslos und gefährlich in die Welt gesetzt werden".

Bode forderte zugleich mehr Rücksicht in der heutigen oft "unbarmherzigen" Leistungsgesellschaft: Der ökonomische Druck, "die Ideologien des Haben- und Machen-Müssens kennen nicht viel Gnade", und die Gesellschaft sei zu wenig auf das "Unverdiente und Zweckfreie" ausgerichtet. Durch Habgier, Ungerechtigkeit und Terror werde zudem viel Leben zerstört, auch durch den Klimawandel mit seinen katastrophalen Folgen vor allem für die Armen und Schwachen, betonte Bode. Die Menschwerdung Gottes, die an Weihnachten gefeiert werde, ermögliche jedoch neue Anfänge und gebe dem Leben eine neue Chance.

Bistum OS
 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Kommentar zum Artikel erstellen
Titel:
Name*:
E-Mail*:
(bleibt unveröffentlicht)
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein*: max. 1500 Zeichen, überzählige werden abgeschnitten
Kommentar senden