Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

''Unglaubliches Verhalten'': Anwohner verzögern Bomben-Sprengung
''Unglaubliches Verhalten'': Anwohner verzögern Bomben-Sprengung
Klinikum veranstaltet Ärzte-Fortbildung zu Nebenwirkungen von Medikamenten
Klinikum veranstaltet Ärzte-Fortbildung zu Nebenwirkungen von Medikamenten
Hochschule Osnabrück: ''Oscar'' holt Bronze
Hochschule Osnabrück: ''Oscar'' holt Bronze
Freiwilligen-Agentur: Vier Workshops für Ehrenamtliche
Freiwilligen-Agentur: Vier Workshops für Ehrenamtliche

''Unglaubliches Verhalten'': Anwohner verzögern Bomben-Sprengung

(pr/eb) Osnabrück, 22. Februar 2018 / Satte drei Stunden Verspätung hatte die kontrollierte Sprengung des Bombenblindgängers, der bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Landwehrviertels gefunden worden war. Die Verspätung war allerdings nicht wie zu vermuten durch technische Schwierigkeiten ausgelöst worden, sondern durch nicht nachvollziehbares Verhalten einzelner Anwohner, wie Jürgen Wiet...

Stadt & Land

Denkmal des Unbehagens: Kunsthalle sucht Bücher, die Angst machen

Andrea Mastrovito: Nysferatu. A Symphony of a Century, 2017. © für Abbildung: PR; Quelle: Stadt OS(pr/eb) Osnabrück, 24. Januar 2018 / Die Kunsthalle Osnabrück startet gemeinsam mit der Stadtbibliothek Osnabrück eine ungewöhnliche Kunstaktion: Anlässlich einer Ausstellung rufen die beiden Institutionen alle Osnabrücker dazu auf, in der Stadtbibliothek eine beliebige Anzahl von Büchern zu Themen, die den Lesern einmal Unbehagen bereitet haben oder aktuell Unbehagen bereiten, an der Verbuchungstheke im ersten Stock der Stadtbibliothek am Markt 1 mit dem Stichwort "Für die Kunsthalle Osnabrück" abzugeben.

Diese Bücher werden in der Kunsthalle dann zu einer Projektionswand zusammengestellt. Wenn man so will, entsteht auf diese Weise ein Denkmal des Unbehagens, untergebracht im Chor der ehemaligen Dominikanerkirche. Hintergrund ist die Ausstellungseröffnung am Sonntag, 11. Februar (11 Uhr) des in New York lebenden Künstlers Andrea Mastrovito mit dem Titel "Symphonie eines Jahrhunderts". Eines der Hauptausstellungsstücke ist Mastrovitos Animationsfilm "Nysferatu". Die Geschichte von Graf Dracula, der im berühmten Film von Fritz Murnau "Nosferatu" genannt wurde, wird dabei in die USA der Gegenwart übertragen, in die Zeit des 54. Präsidenten der Staaten von Amerika... Mastrovito geht der Frage nach, wovor Menschen heute Angst haben, wie diese geschürt oder geradezu produziert wird und welche Gegenmittel zur Verfügung stehen.

Dieser Film soll auf eine sechs Meter hohe Bücherwand im Chor des Kirchenschiffs projiziert werden. Und hier steht die Stadtbibliothek Osnabrück mit ihren Lesern Pate: Der Künstler möchte erfahren, wovor Osnabrücker Angst haben, was Sorge oder Unbehagen bereitet. Dazu gehören sicher nicht nur die Fabelwesen aus den Gruselromanen, sondern auch Dinge oder Fakten der Alltagswelt. Der Zahnarzt, Kriech- oder Nagetiere, Abgase, die nächste Prüfungsarbeit, das Fliegen... dem Spektrum der Angst ist keine Grenze gesetzt.

Das Kunsthallen- und Bibliotheksteam sowie der Künstler sind gespannt und freuen sich auf die in Osnabrück verdichtete Kollektion des Unbehagens. Teilnehmen können alle Interessierten – unabhängig davon, ob sie Inhaber eines Leihausweises des Stadtbibliothek sind. Jeder kann so viele Bücher zum Thema ausleihen abgeben, wie er möchte, und an der Ausleihe deponieren - die Kunsthalle Osnabrück ist dann Leihnehmer und trägt die Verantwortung für die Bücher.

Kunstprojekt von Andrea Mastrovito

Stadtbibliothek Osnabrück

Kunsthalle Osnabrück
 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?