Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Mitmachen: Großreinemachen in Stadt und Landkreis
Mitmachen: Großreinemachen in Stadt und Landkreis
Fortbildung zum Puppenspieler für Demenzkranke
Fortbildung zum Puppenspieler für Demenzkranke
DAAD-Preis für Osnabrücker Studenten
DAAD-Preis für Osnabrücker Studenten
Zoo lädt ein: Pokémon-Pirsch im Tierpark
Zoo lädt ein: Pokémon-Pirsch im Tierpark

Osterfeuer: Antrag nicht vergessen

(eb/pr) Osnabrück, 20. Februar 2018 / Für Osterfeuer in Osnabrück gibt es auch dieses Jahr wieder strenge Regelungen. Darauf hat jetzt die Stadtverwaltung hingewiesen, die daran erinnert, dass die Feuer vorher angemeldet werden müssen und nur dann angezündet werden dürfen, wenn sie genehmigt worden sind. Die Rahmenbedingungen bleiben im Vergleich zum Vorjahr unverändert: In der Innenstad...

Stadt & Land

Für ein Jahr ins Ausland: Städtebotschafter gesucht

 Das sind die Städtebotschafter, die zur Zeit Osnabrück in den Partnerstädten vertreten. Auch Interesse? Dann jetzt bewerben. © für Abbildung: PR; Quelle: Stadt OS Aufnahme: Jens Koopmann(eb/pr) Osnabrück, 6. Februar 2018 / Wer sich vorstellen kann, im Auftrag der Stadt Osnabrück ein Jahr im Ausland zu arbeiten, dabei neue Menschen sowie eine andere Kultur und Lebensweise kennen zu lernen, sollte sich jetzt als Städtebotschafter bewerben. Die Stadt Osnabrück sucht zum Herbst 2018 erneut Städtebotschafter, die in den Partnerstädten für ein Jahr vor allem repräsentative Aufgaben übernehmen. Voraussetzung für diese Stellen sind gute Sprachkenntnisse des jeweiligen Landes. Bewerbungsschluss für diese andere Art des Auslandsaufenthaltes ist der 28. Februar.

Besetzt wird jeweils eine Stelle in Angers (Frankreich), Çanakkale (Türkei) und Twer (Russland). Das Aufgabengebiet umfasst beispielsweise die Vorbereitung von Schüler- und Vereinsbegegnungen, Empfang und Betreuung von Gästen aus Osnabrück, Dolmetschertätigkeiten bei offiziellen Empfängen, Übersetzung der Korrespondenz mit der Partnerstadt, Stadtführungen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Organisation von Bürgerreisen. Der Arbeitsvertrag gilt jeweils für ein Jahr, vom 1. Oktober 2018 bis zum 30. September 2019.
 
Seit nunmehr 50 Jahren ist Osnabrück die einzige Stadt Deutschlands, die einen regelmäßigen Austausch von Städtebotschaftern mit ihren Partnerstädten pflegt. Damit sollten die Partnerschaften gefördert und vertieft werden. Seit den sechziger Jahren arbeiten junge Menschen aus Osnabrück, dem niederländischen Haarlem und dem französischen Angers ein Jahr in der Stadtverwaltung der jeweiligen Partnerstadt und erledigen als Botschafter ihrer Heimatstadt alle Tätigkeiten, die sich aus der Partnerschaft ergeben. Seit 1976 gibt es diesen Austausch mit der englischen Stadt Derby, seit 1990 mit der russischen Stadt Twer und seit 2005 mit der türkischen Stadt Çanakkale.
 
Mit den Städtebotschaftern werden Sonderverträge für ein Jahr geschlossen. Die Wohnungsfrage hat die Stadt Osnabrück gut gelöst: Sie hat vier Appartements angemietet, die für die Städtebotschafter zur Verfügung gestellt werden. Viele der Städtebotschafter sind nach Beendigung des Arbeitsvertrages aus beruflichen oder persönlichen Gründen in der jeweiligen Stadt oder dem Land geblieben. So zum Beispiel sowohl die erste Osnabrücker Städtebotschafterin in Derby als auch die erste Botschafterin aus Derby in Osnabrück.

Obwohl fünf Städtepartnerschaften bestehen, gehen erneut nur drei Städtebotschafter auf Reisen. Aus Haarlem kommt zwar alljährlich ein Städtebotschafter nach Osnabrück, allerdings wurde die entsprechende Stelle in den Niederlanden schon vor längerem wieder gestrichen.

In Derby wurde aufgrund der Haushaltslage die Städtebotschafterstelle zum Sommer 2016 gekürzt. Daher gibt es auch dort seit der Saison 2016/17  keinen Städtebotschafter aus Osnabrück mehr, was in der Friedensstadt bedauert wird. Bis heute haben mehr als 250 junge Frauen und Männer dieses Angebot genutzt, um für ein Jahr in einer Partnerstadt zu arbeiten.

Junge Osnabrücker, die für ein Jahr ihre Heimatstadt in Angers, Çanakkale oder Twer vertreten möchten, sollten ihre Bewerbung bis zum 28. Februar an die Stadt Osnabrück, Referat Strategische Steuerung und Rat, Städtepartnerschaftsbüro, Bierstraße 28, 49074 Osnabrück richten. Weitere Informationen sind im Städtepartnerschaftsbüro bei Jens Koopmann unter Tel. 0541 / 3232272 oder bei Claudia Ruschmeier unter Tel. 0541 / 3234633 erhältlich.

Osnabrücks Städtebotschafter
 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?