Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück

(eb/pr) Osnabrück, 1. Februar 2019 / Moderne Zeiten in der Jugendherberge Osnabrück: Das Haus an der Iburger Straße wird zurzeit zur ersten Jugendherberge in Deutschland mit digitalem Schwerpunkt ausgebaut. Der Landesverband Unterweser-Ems des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) investiert rund 1,8 Millionen Euro in die Modernisierung und Neuausrichtung des Hauses, das zurzeit aufwändig...

Stadt & Land

Bischof Bode weiter erkrankt: Probleme nach Bandscheibenoperation

Bischof Franz-Josef Bode © PR; Bistum Osnabrück(eb/pr) Osnabrück, 30. August 2018 / Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode (67) ist weiterhin erkrankt und hat seine ursprünglich für die nächsten Wochen geplanten Termine absagen müssen. Darauf hat die Pressestelle des Bistums Osnabrück hingewiesen.

Aufgrund anhaltender Schmerzen im Rückenbereich befinde er sich zurzeit in der Universitätsklinik Charité in Berlin in medizinischer Behandlung. Bode hatte sich im Februar einer komplizierten Bandscheibenoperation unterziehen müssen. Später waren erneute Eingriffe notwendig geworden, wobei zwei Wirbel versteift wurden.

Er müsse sich jetzt einer weiteren Rückenoperation unterziehen, schreibt Bode in einem Brief an alle Pfarreien und Ordensgemeinschaften im Bistum Osnabrück. Eine Entzündung habe einen Knochenteil aufgelöst, an dem eine „wirbelstützende Metallplatte angeschraubt war“.

In der Charité werde zunächst die Entzündung behandelt, anschließend würden einige Wirbel neu versteift. „Ich bedaure es sehr, dass ich jetzt wieder für einige Zeit ausfalle“, heißt es in dem Brief. „Mit meinem Dienst wäre ich so gern mitten unter Ihnen. Nun müssen wir uns noch einige Wochen gedulden.“

Mehr zum Thema:

Bistum Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?