Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück

(eb/pr) Osnabrück, 1. Februar 2019 / Moderne Zeiten in der Jugendherberge Osnabrück: Das Haus an der Iburger Straße wird zurzeit zur ersten Jugendherberge in Deutschland mit digitalem Schwerpunkt ausgebaut. Der Landesverband Unterweser-Ems des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) investiert rund 1,8 Millionen Euro in die Modernisierung und Neuausrichtung des Hauses, das zurzeit aufwändig...

Stadt & Land

A Wall is a Screen: Osnabrück wird zur Filmleinwand

Das Nussbaum-Haus wird zum Film-Ort.  © Eigenfoto(eb/pr) Osnabrück, 17. September 2018 / Das Kino geht auf Wanderschaft und nimmt sein Publikum gleich mit: Am Samstag, den 6. Oktober, findet um 19:30 Uhr die Aktion A Wall is a Screen der gleichnamigen Hamburger Künstlergruppe statt. Das Osnabrücker Felix-Nussbaum-Haus an der Lotter Str. 2 ist Ausgangspunkt eines Stadtspaziergangs mit wechselnden und abwechslungsreichen Filmvorführungen.
 
Als Projektionsflächen dienen geeignete Häuserfassaden. Die Künstlergruppe „A Wall is a Screen“ verfolgt dieses Konzept seit 2003 und verwirklichte es bereits unter anderem in Hamburg, Dresden und in Leith, Schottland. Auf Einladung des 33. Unabhängigen Film-Fests kommt die Künstlergruppe eine Woche vor Festivalstart nach Osnabrück und macht die Stadt zur Filmleinwand. Ein Kurzfilmvorgeschmack auf die kommenden Festivaltage vom 17. bis 21. Oktober.
 
Die Idee der filmischen Führung durch die nächtliche Stadt findet regelmäßig großen Anklang. Die Route ist den Teilnehmern im Voraus nicht bekannt. Unterwegs werden Kurzfilme der unterschiedlichsten Genres gezeigt. Vor jeder Aktion nehmen die Künstler die örtlichen Gegebenheiten in Augenschein, sodass die Filme auf die jeweilige Umgebung abgestimmt werden können. Die Filmauswahl ergibt sich nach ihren Angaben aus einer „umfassenden internationalen Recherche“, aber auch aus der Zusammenarbeit mit Ortskundigen. Nach jedem Kurzfilm wird der Standort gewechselt. Jede Aktion ist einmalig. Wiederholungen gibt es nicht.
 
„A Wall is a Screen“ findet statt im Rahmen des „Kulturextra 2018“. Das „Kulturextra“ ist ein jährliches Projekt des Fachbereichs Kultur der Stadt Osnabrück. Kulturschaffende unterschiedlicher Bereiche widmen sich jeweils einem vorgegebenen Thema. Im Jahr 2018 stehen die Veranstaltungen unter dem Motto „Raum“. Es wurde anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des von Daniel Libeskind entworfenen Felix-Nussbaum-Hauses gewählt. Das Programm umfasst Kunstausstellungen, Performances, literarische Lesungen, Führungen und Film.

Mehr zum Thema:

Unabhängiges Filmfest Osnabrück

Gruppe A Wall is a Screen

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?