Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück

(eb/pr) Osnabrück, 1. Februar 2019 / Moderne Zeiten in der Jugendherberge Osnabrück: Das Haus an der Iburger Straße wird zurzeit zur ersten Jugendherberge in Deutschland mit digitalem Schwerpunkt ausgebaut. Der Landesverband Unterweser-Ems des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) investiert rund 1,8 Millionen Euro in die Modernisierung und Neuausrichtung des Hauses, das zurzeit aufwändig...

Stadt & Land

Mauern für den Wohnungsbau: Osnabrücker Unternehmer ausgezeichnet

Walther-Mann-Preis für Osnabrücker Unternehmer: Dr. Hans Georg Leuck (r.) ist vom Vorsitzenden der DGfM, Dr. Hannes Zapf, ausgezeichnet worden. © PR, DGfM(eb/pr) Osnabrück, 15. Oktober 2018 / Der Osnabrücker Unternehmer Dr. Hans Georg Leuck ist von der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM) mit dem Walther-Mann-Preis ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wird nur alle zwei Jahre an bedeutende Branchenvertreter verliehen, die sich um den Massivbau mit Mauerwerk verdient gemacht haben. Der Preis ist nach Prof. Walther Mann (1931 – 2009) benannt, der europaweit als „wissenschaftlicher Pionier des Mauerwerksbaus“ gilt.

Der 67-jährige Leuck hat sich 14 Jahre lang ehrenamtlich als Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM) für das bezahlbare und gute Wohnen in Deutschland starkgemacht. Und zwar dort, wo die Weichen für den Wohnungsbau gestellt werden: in der Bundespolitik. Es gehört zu seinen Verdiensten, dass der Wohnungsbau heute politisches Top-Thema ist und im Kanzleramt „gegipfelt“ ist.

„Hans Georg Leuck hat – schon weit vor der akuten Wohnungskrise – an der DGfM-Spitze als Netzwerker neue Strukturen in der Bundeshauptstadt mit geschaffen. Dazu gehören die starken Stimmen der Aktion ‚Impulse für den Wohnungsbau‘ und des ‚Verbändebündnisses Wohnungsbau‘. Er hat dabei Interessen der Bau- und Immobilienbranche, der Architekten und Planer gebündelt und so die Kraft neuer Netzwerke genutzt, um dem Thema Wohnungsbau den Platz zu verschaffen, den das Wohnen in Deutschland verdient hat – in der Bundespolitik und auch bundesweit in den Medien“, sagte Dr. Hannes Zapf in seiner Laudatio. Leuck hatte zuvor den Staffelstab des DGfM-Vorsitzes an Zapf übergeben. Er ist seitdem DGfM-Ehrenvorsitzender.
 
Leuck ist Geschäftsführer der Baustoffwerke Münster-Osnabrück (BMO) und der Kalksandsteinwerke Westfalen-Lippe mit insgesamt sieben Produktionsstandorten in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. „Als DGfM-Vorsitzender machte Hans Georg Leuck Osnabrück zum ‚Stellwerk für die Weichen der Wohnungsbaupolitik‘“, so Zapf. Der gebürtige Saarländer Leuck studierte Betriebswirtschaft an der Universität Saarbrücken. Nach seiner Promotion an der Universität Trier wechselte er in die Kalksandsteinindustrie. Der Wahl-Osnabrücker Leuck ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Mehr zum Thema:

Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?