Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück

(eb/pr) Osnabrück, 1. Februar 2019 / Moderne Zeiten in der Jugendherberge Osnabrück: Das Haus an der Iburger Straße wird zurzeit zur ersten Jugendherberge in Deutschland mit digitalem Schwerpunkt ausgebaut. Der Landesverband Unterweser-Ems des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) investiert rund 1,8 Millionen Euro in die Modernisierung und Neuausrichtung des Hauses, das zurzeit aufwändig...

Stadt & Land

Konkret und konstruktiv: Treuhandstiftung will Erbe von Vordemberge-Gildewart pflegen

Ulrike Burghardt, Vorsitzende der Bürgerstiftung, und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert unterzeichnen den Treuhandvertrag. © PR, Bürgerstiftung Osnabrück, Hermann Pentermann(eb/pr) Osnabrück, 20. November 2018 / Unter dem Namen „Kunst. Konkret. Konstruktiv – Vordemberge-Gildewart“ ist jetzt unter dem Dach der Bürgerstiftung Osnabrück eine neue  Treuhandstiftung gegründet worden, bei der die Pflege des Erbes des Osnabrücker Künstlers Friedrich Vordemberge-Gildewart (1899-1962) im Fokus steht. Wie die Bürgerstiftung mitteilt, ist die Gründung das Ergebnis der intensiven jahrelangen Arbeit der VG-Initiative unter der Federführung von Dr. Siegfried Hoffmann und seiner Ehefrau, Dr. Renate Hoffmann-Schilhan.

Die Gründung der Stiftung wird als „Meilenstein im Einsatz für die Anerkennung des Werkes von Vordemberge-Gildewart“ bezeichnet. Zusätzlich soll sie auf das wachsende Interesse der Stadt Osnabrück und von bedeutenden Kulturstiftungen an der Person und dem Werk von Vordemberge-Gildewart hinweisen. Die Stiftung soll sich dafür einsetzen, dass die Idee der konkret-konstruktiven Kunst, die Voremberge-Gildewart geprägt und maßgeblich von ihm beeinflusst wurde, lebendig bleibt. Die Arbeit wird soll einen „Ausgangspunkt für eine spartenübergreifende Auseinandersetzung mit der ‚konkreten Idee’ in Gegenwart und Zukunft“ bilden.

Die Treuhandstiftung ist mit einem Gründungskapital von 54.500 Euro gestartet. Zu den 23 Gründungsstiftern gehören kunstliebende Osnabrücker, darunter Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wirtschaft sowie vielen weiteren Bereichen. Im Stiftungsrat wirken Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Bürgerstiftungs-Vizechef Ulrich Ruf, Prof. Dr. Hans-Wolf Sievert sowie weitere Persönlichkeiten mit.

Die Stiftung will eine Zusammenarbeit von Akteuren verschiedener Kunst- und Kulturgattungen entstehen lassen, die zu einem „Miteinander unterschiedlich ausgeprägter Denkschulen und Begabungen“ führen soll. Die Erarbeitung neuer anspruchsvoller Projektideen soll so auch über die Stadtgrenzen von Osnabrück hinaus positiv ausstrahlen.Im Fokus steht, Friedrich Vordemberge-Gildewart innerhalb der kulturpolitischen Planungen in Osnabrück zu positionieren. Außerdem sollen Ausstellungen, Diskussionsveranstaltungen, Künstlertreffen organisiert und eine zeitgemäße mediale Präsentation von „Kunst. Konkret. Konstruktiv – Vordemberge-Gildewart“ sichergestellt werden.

Mehr zum Thema:

Bürgerstiftung Osnabrück

VG-Initiative mit Infos zu Friedrich Vordemberge-Gildewart

Porträt von Friedrich Vordemberge-Gildewart


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?