Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück

(eb/pr) Osnabrück, 1. Februar 2019 / Moderne Zeiten in der Jugendherberge Osnabrück: Das Haus an der Iburger Straße wird zurzeit zur ersten Jugendherberge in Deutschland mit digitalem Schwerpunkt ausgebaut. Der Landesverband Unterweser-Ems des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) investiert rund 1,8 Millionen Euro in die Modernisierung und Neuausrichtung des Hauses, das zurzeit aufwändig...

Stadt & Land

Mehr Babys in Osnabrück: Mia und Ben sind die beliebtesten Vornamen

Junge beim Babyschwimmen. © Eigenfoto(eb/pr) Osnabrück, 4. Januar 2019 / In Osnabrück ist im Jahr 2018 ein Anstieg der Geburtenzahl registriert worden. Wie die Stadt mitteilt, wurden dem Standesamt 2018 genau 3.594 Geburten in Osnabrück gemeldet. Das waren 111 mehr als noch 2017. Mia ist der beliebteste Mädchenname, Ben der beliebteste Name für Jungen.
 
Auf den Plätzen zwei und drei landen bei den Mädchen Mila und Emma, bei den Jungen Theo und Jonas. Auffällig ist, dass die Eltern ihren Kindern kurze Namen geben. Bei den Mädchen sind neben den genannten auch die Namen Lina, Ella und Leni beliebt, ehe auf Rang sieben mit Charlotte der erste längere Name in der Liste auftaucht. Dasselbe ist bei den Jungen zu beobachten, bei denen nach den genannten die Namen Mats, Noah, Leon, Luca, Liam und Max zu den beliebtesten gehören. Julius komplettiert als erster Name mit mehr als fünf Buchstaben die Top Ten.
 
Deutlich an Beliebtheit verloren hat der Name Sophie, 2016 noch Spitzenreiter unter den Mädchennamen. Belegte der Name 2017 in der Rangliste noch den 16. Platz, findet er sich jetzt nur noch auf Rang 32 wieder. Bei den zweiten Vornamen liegt Sophie jedoch auf Rang drei hinter Marie und Maria. Der Name Marie belegt unter den ersten Vornamen den achten Rang. Rechnet man jedoch die zweiten und dritten Vornamen der Kinder hinzu, ist Marie der mit Abstand beliebteste Vorname bei den Mädchen – insgesamt 66 im Jahr 2018 geborene Mädchen tragen „Marie“ im Namen.
 
Bei den Jungen, die deutlich seltener zweite Vornamen haben als Mädchen, ist Alexander der beliebteste zweite Vorname, es folgen Friedrich und Maximilian. Auffällig: Bei den ersten Namen tauchen die drei unter den ersten 50 lediglich im Mittelfeld (Alexander und Maximilian) oder wie im Fall Friedrichs gar nicht auf.
 
2533 der im vergangenen Jahr beim Osnabrücker Standesamt gemeldeten Neugeborenen haben einen Vornamen, 971 haben zwei, 82 haben drei und acht Kinder sogar mehr als drei Vornamen.

Mehr zum Thema:

Stadt Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?