Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück

(eb/pr) Osnabrück, 1. Februar 2019 / Moderne Zeiten in der Jugendherberge Osnabrück: Das Haus an der Iburger Straße wird zurzeit zur ersten Jugendherberge in Deutschland mit digitalem Schwerpunkt ausgebaut. Der Landesverband Unterweser-Ems des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) investiert rund 1,8 Millionen Euro in die Modernisierung und Neuausrichtung des Hauses, das zurzeit aufwändig...

Stadt & Land

Osnabrück: Einwohnerzahl auf neuem Höchststand

Blick über die Dächer der Osnabrücker Altstadt. In der Friedensstadt wurde ein neuer Höchststand der Einwohnerzahl verzeichnet. © Eigenfoto(eb/pr) Osnabrück, 9. Januar 2019 / In Osnabrück wurde am Jahresende ein neuer Höchststand der Einwohnerzahl verzeichnet: Am 31. Dezember 2018 waren 169.108 Menschen mit ihrem Hauptwohnsitz in der Friedensstadt gemeldet. Das waren 601 Einwohner mehr als ein Jahr zuvor, wie aus Zahlen des Teams Strategische Stadtentwicklung der Stadt hervorgeht.
 
Wie 2017 überstieg die Zahl der Neugeborenen auch 2018 wieder die Zahl der Sterbefälle. So kamen 1.642 Kinder zur Welt, die auch in Osnabrück gemeldet sind, 1.634 Osnabrücker starben. Es ist das dritte Jahr in Folge, in dem es mehr Geburten als Sterbefälle gab.
 
14.179 Menschen sind 2018 nach Osnabrück gezogen, das waren fast 700 mehr als 2017. Die Zahl der Wegzüge dagegen sank um 163 auf 13.613. Zudem geht aus der Statistik hervor, dass am 31. Dezember 24.153 Ausländer, also Menschen ohne deutschen Pass, in Osnabrück lebten – 925 mehr als Ende 2017. Die am häufigsten vertretene Nationalität waren Syrer (2.993) vor Türken (2.600) und Bulgaren (2.188).
 
Nichts geändert hat sich auf den vorderen Positionen der bevölkerungsreichsten Stadtteile der Friedensstadt. Hier liegt der Stadtteil Wüste mit 15.044 Einwohnern weiterhin vor den Stadtteilen Schölerberg mit 14.774 Einwohnern und Schinkel mit 14.542 Einwohnern. Alle drei Stadtteile haben 2018 Einwohner hinzugewonnen, so wie zehn weitere Stadtteile auch. In zehn Stadtteilen sank die Einwohnerzahl.
 
Im Durchschnitt sind die Osnabrücker 42,05 Jahre alt. Außerdem gibt es deutlich mehr Frauen und Mädchen in Osnabrück als Männer: 86.595 Einwohner sind weiblich, 82.510 männlich. Männer und Frauen leben in insgesamt 87.929 Haushalten.

Mehr zum Thema:

Stadt Osnabrück – Strategische Stadtentwicklung: Strategische Ziele

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?