Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Vater und Sohn mit 5000 Extasy-Tabletten erwischt
Vater und Sohn mit 5000 Extasy-Tabletten erwischt
Neuer Jahrgang startet ins duale BWL-Studium
Neuer Jahrgang startet ins duale BWL-Studium
Mentoren-Projekt für Kinder: ''Emil'' sucht Helfer
Mentoren-Projekt für Kinder: ''Emil'' sucht Helfer
Symbolischer Spatenstich: Obstmuseum für Landesgartenschau
Symbolischer Spatenstich: Obstmuseum für Landesgartenschau

Vater und Sohn mit 5000 Extasy-Tabletten erwischt

(eb/pr) Osnabrück, 22. August 2017 / Der Autobahnpolizei sind jetzt bei einer Fahrzeugkontrolle bei Osnabrück ein 51 Jahre alter Mann und sein 17 Jahre alter Sohn ins Netz gegangen, bei denen 5000 Extasy-Tabletten gefunden wurden. Die Menge des illegalen Aufputschmittels hat nach Angaben der Polizei einen Verkaufswert von 39.000 Euro. Neben den Drogen-Tabletten wurde eine, wie es heißt,...

Polizei & Gericht

Schamverletzer belästigt Kinder

Blaulicht: Signalanlage auf einem Polizeiwagen. © PR, Quelle: Polizeidirektion Osnabrück(eb/pr) Osnabrück, 20. April 2017 / Im Osnabrücker Stadtteil Schinkel sind am Dienstag, 18. April, zwei Mädchen im altern von 9 und 10 Jahren von einem Exhibitionisten belästigt worden. Der Triebtäter zeigte sich den Kindern nach Angaben der Polizei in schamverletzender Weise.

Nach dem Polizeibericht kam es gegen 15.15 Uhr in der Nähe der Belmer Straße zu dem Vorfall. Die Mädchen spielten nach den Infos der Polizei in einem Waldstück im Bereich Gretscher Weg, Im Fange, Windthorststraße und Weberstraße, wo sich ihnen der unbekannte Mann gezeigt haben soll. Die Mädchen hätten genau richtig reagiert, so die Ermittler, indem sie sofort weggelaufen seien und die Polizei per Handy informiert hätten.

Die Polizei rückte nach dem Hilferuf der Mädchen aus, der Schamverletzer konnte jedoch nicht mehr aufgegriffen werden. Nun wird nach ihm gefahndet. Nach der Täterbeschreibung soll es sich um einen Jugendlichen oder Heranwachsenden im Alter von 16 bis 18 Jahren handeln, der etwa 1,75 Meter groß ist. Nach den weiteren Einzelheiten war der Täter schlank und hatte dunkle Haare. Er trug eine schwarze Brille, eine schwarze Jacke und eine blaue Jeanshose, weiter hatte er einen schwarzen Rucksack bei sich.

Wer den Hinweise geben kann, die auf die Spur des Täters führen, soll sich unter Telefon 0541/3273103 an die Osnabrücker Polizei wenden.

Exhibitionismus wird als abweichendes Sexualverhalten definiert. Es erfüllt einen Straftatbestand, wenn andere Menschen durch schamverletzende Handlungen belästigt werden. Bei Exhibitionismus vor Kindern drohen Freiheitsstrafen von bis zu fünf Jahren. Auch das Zurschaustellen von Nacktheit bei großen Veranstaltungen, etwa in Sportstadien, stellt eine Form des Exhibitionismus dar.

Polizeidirektion Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?