Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Weiter Fahrbahnen gesperrt: Baustelle Bramscher Straße, nächster Teil
Weiter Fahrbahnen gesperrt: Baustelle Bramscher Straße, nächster Teil
Laga gestartet: Bad Iburg ist ''heimliche Landeshauptstadt''
Laga gestartet: Bad Iburg ist ''heimliche Landeshauptstadt''
Viele Spenden für neue CKM-Palliativeinheit
Viele Spenden für neue CKM-Palliativeinheit
Hochschule und Hellmann arbeiten noch enger zusammen
Hochschule und Hellmann arbeiten noch enger zusammen

Null Toleranz zeigen: 1100 Fälle von häuslicher Gewalt im Vorjahr

(eb/pr) Osnabrück, 23. April 2018 / In Stadt und Landkreis Osnabrück ist es im Jahr 2017 zu über 1100 Fällen von häuslicher Gewalt gekommen, die bei der Polizei angezeigt wurden. Damit wurde erneut ein weiterer Anstieg registriert. Darauf hat jetzt Michael Maßmann, der Leiter der Polizeiinspektion Osnabrück, beim jährlichen Netzwerktreffen „Häusliche Gewalt“ hingewiesen. An dem Treffen n...

Polizei & Gericht

Verdacht auf Drogenhandel und Hehlerei: 17 Objekte durchsucht, 5 Verdächtige in Haft

Blaulicht: Signalanlage auf einem Polizeiwagen. © PR, Polizeidirektion Osnabrück(eb/pr) Melle, 23. Oktober 2017 / Bei einer großangelegten Durchsuchung von 17 Wohnungen und einem Café in Melle und im nordrheinwestfälischen Essen hat die Polizei jetzt Drogen, Bargeld, Anabolika, eine Schusswaffe, mögliches Diebesgut und weitere Beweismittel sichergestellt. Zwölf Verdächtige wurden vorübergehend festgenommen, anschließend wurden fünf von ihnen in Untersuchungshaft behalten.

Wie die Polizei berichtet, wurden die Objekte in Melle und Essen am Donnerstag, 19. Oktober, von einem Großaufgebot von Beamten durchsucht. Die Verdächtigen sind im Alter zwischen 25 und 64 Jahren. Sie sollen einer Tätergruppe angehören, gegen die sich nach Angaben der Polizei ein Verdacht wegen gewerbsmäßiger Hehlerei und des Handels mit Betäubungsmitteln richtet.

Es wird bereits seit Anfang des Jahres von der Polizei in Melle gegen die Verdächtigen ermittelt. An der Durchsuchungsaktion waren  Beamte der Polizeiinspektion Osnabrück und der Bereitschaftspolizei beteiligt, die noch von Spezialeinheiten unterstützt wurden. Die Ermittlungen werden noch fortgeführt.

Polizeidirektion Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?