Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

''Gekrönte Häupter
''Gekrönte Häupter" in Osnabrück: Ausstellung erinnert an Friedensjubiläum
Unbürokratische Hilfe: MHO mit neuem Patientenfürsprecher
Unbürokratische Hilfe: MHO mit neuem Patientenfürsprecher
''Mint for Girls'': Hochschul-Workshop für Schülerinnen
''Mint for Girls'': Hochschul-Workshop für Schülerinnen
''Bad Iburg'': Neues Buch zeigt die Laga-Stadt
''Bad Iburg'': Neues Buch zeigt die Laga-Stadt

Kind angefahren: Polizei sucht Zeugen

(eb/pr) Osnabrück, 18. Juli 2018 / Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu einem Verkehrsunfall auf der Martinistraße in Osnabrück, bei dem ein 6-Jähriger von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden ist. Nach dem Bericht der Polizei wurde der Junge auf dem Radfahrer- und Fußgängerüberweg am Arndtplatz von dem Auto erfasst. Es ist unklar, ob sich der Fahrer des Wagens oder der Ju...

Polizei & Gericht

Verdacht auf Drogenhandel und Hehlerei: 17 Objekte durchsucht, 5 Verdächtige in Haft

Blaulicht: Signalanlage auf einem Polizeiwagen. © PR, Polizeidirektion Osnabrück(eb/pr) Melle, 23. Oktober 2017 / Bei einer großangelegten Durchsuchung von 17 Wohnungen und einem Café in Melle und im nordrheinwestfälischen Essen hat die Polizei jetzt Drogen, Bargeld, Anabolika, eine Schusswaffe, mögliches Diebesgut und weitere Beweismittel sichergestellt. Zwölf Verdächtige wurden vorübergehend festgenommen, anschließend wurden fünf von ihnen in Untersuchungshaft behalten.

Wie die Polizei berichtet, wurden die Objekte in Melle und Essen am Donnerstag, 19. Oktober, von einem Großaufgebot von Beamten durchsucht. Die Verdächtigen sind im Alter zwischen 25 und 64 Jahren. Sie sollen einer Tätergruppe angehören, gegen die sich nach Angaben der Polizei ein Verdacht wegen gewerbsmäßiger Hehlerei und des Handels mit Betäubungsmitteln richtet.

Es wird bereits seit Anfang des Jahres von der Polizei in Melle gegen die Verdächtigen ermittelt. An der Durchsuchungsaktion waren  Beamte der Polizeiinspektion Osnabrück und der Bereitschaftspolizei beteiligt, die noch von Spezialeinheiten unterstützt wurden. Die Ermittlungen werden noch fortgeführt.

Polizeidirektion Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?