Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Dickes Lob: Außenminister zeichnen Städtebotschafterprojekt aus
Dickes Lob: Außenminister zeichnen Städtebotschafterprojekt aus
Aus Brasilien geht es nach Afrika: Zoo-Nächte laden ein
Aus Brasilien geht es nach Afrika: Zoo-Nächte laden ein
Ehrenamt für einen Tag: Freiwilligentag
Ehrenamt für einen Tag: Freiwilligentag
Liegewiese wird Trödlerparadies: Herbstflohmarkt im Moskaubad
Liegewiese wird Trödlerparadies: Herbstflohmarkt im Moskaubad

Heftiger Widerstand: 23-Jähriger bricht Polizisten das Handgelenk

(eb/pr) Hagen, 31. August 2018 / Bei einem Polizeieinsatz am Ulmenweg in Hagen sind jetzt gleich zwei Polizeibeamte von einem betrunkenen 23-Jährigen verletzt worden. Einem der Polizisten der Randalierer das Handgelenk. Nach dem Polizeibericht waren die Beamten zu einem Einsatz wegen eines „Randalierers in einer Wohnung“ gerufen worden. Wie sich herausstellte, ging es um einen betrunkene...

Polizei & Gericht

Einbrecher ließen Hälfte der Beute zurück

Spurensicherung nach einem Einbruch. © PR, Quelle: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes, www.polizeiberatung.de(eb/pr) Bad Iburg, 13. November 2017 / Nach einem Einbruch in eine Esso-Tankstelle am Charlottenburger Ring in Bad Iburg in der Nacht zum Freitag, 10. November, fahndet die Polizei nach zwei unbekannten Männern. Die Langfinger wurden gegen 2.40 Uhr von einer Anwohnerin beobachtet, die durch Geräusche auf den Einbruch aufmerksam geworden war.

Bei dem Einbruch hatten es die Täter nach Infos der Polizei vor allem auf Tabakwaren abgesehen. Nachdem sie die Tür zum Verkaufsraum der Tankstelle aufgehebelt hatten, füllten sie zwei Plastiksäcke mit Tabakwaren. Sie legten beide Säcke auf dem Tankstellengelände ab, flohen dann aber nur mit einem von ihnen. Offenbar fürchteten sie eine Entdeckung, da sie sich absetzten als sich Fahrzeuge der Tankstelle näherten. Sie liefen in Richtung Beckerteichpforte davon und blieben verschwunden.

Die Polizei bittet um Hinweise auf die Einbrecher. Wer etwas Verdächtiges gehört oder gesehen hat oder andere Informationen geben kann, die auf die Spur der Täter führen, soll sich unter Telefon 05401/879500 an die Fahnder in Georgsmarienhütte wenden.

Polizeidirektion Osnabrück

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Kommentar zum Artikel erstellen
Titel:
Name*:
E-Mail*:
(bleibt unveröffentlicht)
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein*: max. 1500 Zeichen, überzählige werden abgeschnitten
Kommentar senden