Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Flügel für die Zukunft: Erste Charity-Gala für Kinder
Flügel für die Zukunft: Erste Charity-Gala für Kinder
Hasetor: Straßen sind wieder frei
Hasetor: Straßen sind wieder frei
IHK warnt vor Cyber-Kriminalität
IHK warnt vor Cyber-Kriminalität
Zum 67. Mal: Steckenpferdreiten über die Rathaustreppe
Zum 67. Mal: Steckenpferdreiten über die Rathaustreppe

Heftiger Widerstand: 23-Jähriger bricht Polizisten das Handgelenk

(eb/pr) Hagen, 31. August 2018 / Bei einem Polizeieinsatz am Ulmenweg in Hagen sind jetzt gleich zwei Polizeibeamte von einem betrunkenen 23-Jährigen verletzt worden. Einem der Polizisten der Randalierer das Handgelenk. Nach dem Polizeibericht waren die Beamten zu einem Einsatz wegen eines „Randalierers in einer Wohnung“ gerufen worden. Wie sich herausstellte, ging es um einen betrunkene...

Polizei & Gericht

Tankstelle überfallen - Polizei fahndet

Blaulicht: Signalanlage auf einem Polizeiwagen. © PR, Quelle: Polizeidirektion Osnabrück(eb/pr) Osnabrück, 11. Dezember 2017 / Nach einem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle an der Windthorststraße im Stadtteil Schinkel in Osnabrück fahndet die Polizei nach einem unbekannten Täter. Der Überfall wurde am Donnerstag, 7. Dezember, gegen 19.30 Uhr verübt.

Der Mann, der sein Gesicht hinter einem Schal verbarg, kam in die Tankstelle, bedrohte die Mitarbeiterin mit seiner Waffe und forderte sie auf, ihm Geld aus der Kasse herauszugeben. Die 55-jährige Mitarbeiterin der Tankstelle kam seiner Aufforderung nach. Danach setzte sich der Mann mit seiner Beute in Richtung Innenstadt aus der Tankstelle ab.

Der Täter war nach der Beschreibung der Polizei etwa 1,85 Meter groß und hatte eine schlanke Figur. Er sprach akzentfrei Deutsch und trug dunkle Bekleidung, u.a. eine schwarze Jacke, eine schwarze Wollmütze und schwarze Handschuhe.

Die Polizei fahndet nach dem Mann. Wer ihn auf seiner Flucht gesehen hat oder andere Hinweise geben kann, die auf seine Spur führen, soll sich unter Telefon 0541/3272115 an die Osnabrücker Polizei wenden.
 
Polizeidirektion Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?