Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Null Toleranz zeigen: 1100 Fälle von häuslicher Gewalt im Vorjahr
Null Toleranz zeigen: 1100 Fälle von häuslicher Gewalt im Vorjahr
Zu geringe Nachfrage: Flughafenshuttle X150 wird eingestellt
Zu geringe Nachfrage: Flughafenshuttle X150 wird eingestellt
''Osnabrück klingt gut'': Bürgerstiftung mit neuem Förderschwerpunkt
''Osnabrück klingt gut'': Bürgerstiftung mit neuem Förderschwerpunkt
Klinikum: Junger Syrer beflügelt OTA-Ausbildung
Klinikum: Junger Syrer beflügelt OTA-Ausbildung

Null Toleranz zeigen: 1100 Fälle von häuslicher Gewalt im Vorjahr

(eb/pr) Osnabrück, 23. April 2018 / In Stadt und Landkreis Osnabrück ist es im Jahr 2017 zu über 1100 Fällen von häuslicher Gewalt gekommen, die bei der Polizei angezeigt wurden. Damit wurde erneut ein weiterer Anstieg registriert. Darauf hat jetzt Michael Maßmann, der Leiter der Polizeiinspektion Osnabrück, beim jährlichen Netzwerktreffen „Häusliche Gewalt“ hingewiesen. An dem Treffen n...

Polizei & Gericht

Drogen für mehr als 500.000 Euro geschmuggelt

Die Drogen, die bei dem Mann aus Hamburg gefunden wurden, haben nach Zoll-Infos einen Wert von mehr als 500.000 Euro. © PR, Quelle: Hauptzollamt Osnabrück(eb/pr) Osnabrück, 18. Dezember 2017 / Bei einer großangelegten Kontrollaktion auf der Autobahn 30 haben Osnabrücker Zöller bei einem Mann aus Hamburg 21 Kilogramm Marihuana und 4,6 Kilogramm Kokain gefunden. Die Drogen, die Wagen des 45-Jährigen versteckt waren, haben nach Infos des Zolls einen Wert von mehr als 550.000 Euro. D

er Mann war kurz zuvor aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Er wurde auf einem Rastplatz kontrolliert. Insgesamt wurden bei der länderübergreifenden Kontrolle auf der Autobahn/Europastraße 30 mehr als 1100 Fahrzeuge überprüft.

Bei der Kontrolle gab der Mann aus Hamburg an, dass er sich zuvor einige Tage lang in Rotterdam aufgehalten hatte. Nach Infos des Zolls wirkte der Mann nervös, so das sich die Beamten zu einer genauen Überprüfung des Wagens entschlossen. Im Inneren des Wagens sei ein leichter Geruch nach Marihuana aufgefallen, teilt der Zoll mit.

Daraufhin wurde der Spürhund Kjell eingesetzt, mit dessen Hilfe sich  in einem Versteck hinter der Rücksitzbank die Drogen fanden. Es wurden mehrere Kunststoffbeutel gefunden, die 21 Pakete mit Marihuana und ein schwarzes Paket mit Kokain in der genannten Menge enthielten. Der Mann wurde anschließend in Haft genommen.

Deutscher Zoll – Hauptzollamt Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?