Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

''Reiten gegen den Hunger'': Große Benefizaktion bei ''Horses and Dreams''
''Reiten gegen den Hunger'': Große Benefizaktion bei ''Horses and Dreams''
Tag der offenen Tür: Volles Haus im Klinikum Osnabrück
Tag der offenen Tür: Volles Haus im Klinikum Osnabrück
Geldgeschichte-Gesellschaft ehrt OS-Wissenschaftler
Geldgeschichte-Gesellschaft ehrt OS-Wissenschaftler
''Na dann, Prost'': Museum Industriekultur zeigt OS-Gaststätten-Geschichte
''Na dann, Prost'': Museum Industriekultur zeigt OS-Gaststätten-Geschichte

Bitte Folgen! Polizei Osnabrück startet bei Instagram

(eb/pr) Osnabrück, 26. April 2018 / „Bitte Folgen!“. Dazu fordert die Osnabrücker Polizei jetzt im Sozialen Netzwerk „Instagram“ auf. Die Behörde startet am 2. Mai einen neuen Instagra,-Kanal, über den Videos und Fotos geteilt werden sollen. Egal ob im Einsatz- und Streifendienst, Kriminalermittlungsdienst, bei Trainings oder bei der Arbeit in der Leitstelle: „Wir wollen mit starken Bild...

Polizei & Gericht

Drogen für mehr als 500.000 Euro geschmuggelt

Die Drogen, die bei dem Mann aus Hamburg gefunden wurden, haben nach Zoll-Infos einen Wert von mehr als 500.000 Euro. © PR, Quelle: Hauptzollamt Osnabrück(eb/pr) Osnabrück, 18. Dezember 2017 / Bei einer großangelegten Kontrollaktion auf der Autobahn 30 haben Osnabrücker Zöller bei einem Mann aus Hamburg 21 Kilogramm Marihuana und 4,6 Kilogramm Kokain gefunden. Die Drogen, die Wagen des 45-Jährigen versteckt waren, haben nach Infos des Zolls einen Wert von mehr als 550.000 Euro. D

er Mann war kurz zuvor aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Er wurde auf einem Rastplatz kontrolliert. Insgesamt wurden bei der länderübergreifenden Kontrolle auf der Autobahn/Europastraße 30 mehr als 1100 Fahrzeuge überprüft.

Bei der Kontrolle gab der Mann aus Hamburg an, dass er sich zuvor einige Tage lang in Rotterdam aufgehalten hatte. Nach Infos des Zolls wirkte der Mann nervös, so das sich die Beamten zu einer genauen Überprüfung des Wagens entschlossen. Im Inneren des Wagens sei ein leichter Geruch nach Marihuana aufgefallen, teilt der Zoll mit.

Daraufhin wurde der Spürhund Kjell eingesetzt, mit dessen Hilfe sich  in einem Versteck hinter der Rücksitzbank die Drogen fanden. Es wurden mehrere Kunststoffbeutel gefunden, die 21 Pakete mit Marihuana und ein schwarzes Paket mit Kokain in der genannten Menge enthielten. Der Mann wurde anschließend in Haft genommen.

Deutscher Zoll – Hauptzollamt Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Kommentar zum Artikel erstellen
Titel:
Name*:
E-Mail*:
(bleibt unveröffentlicht)
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein*: max. 1500 Zeichen, überzählige werden abgeschnitten
Kommentar senden