Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Neu: Hilfe bei Diskriminierung
Neu: Hilfe bei Diskriminierung
Hellmann konnte Konzernergebnis erneut steigern
Hellmann konnte Konzernergebnis erneut steigern
Hanne Seifert stellt in der Dörenberg-Klinik aus
Hanne Seifert stellt in der Dörenberg-Klinik aus
''Tierische'' Veränderungen im Zoo
''Tierische'' Veränderungen im Zoo

Hundehalter, aufgepasset: Verdacht auf Giftköder

(eb/pr) Osnabrück, 22. Mai 2018 / Hundehalter, aufgepasst: Wie die Polizei warnt, ist jetzt im Osnabrücker Stadtteil Schölerberg ein Giftköder gefunden worden, der vermutlich ausgelegt wurde, um damit einem Hund Schaden zuzufügen. Nach den Infos der Polizei wurde der Giftköder am Montag, 14. Mai., einer 53 Jahre alten Frau an der Voxtruper Straße gefunden. Sie verhinderte, dass ihr Hund ...

Polizei & Gericht

322.000 Euro Falschgeld gefunden

Die gefälschte Banknoten wurden bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A30 bei Melle gefunden. © PR, Quelle: Hauptzollamt Osnabrück(eb/pr) Melle, 8. Februar 2018 / Fahnder des Osnabrücker Zolls haben bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn 30 bei Melle 322.000 Euro Falschgeld gefunden. Die falschen Banknoten fanden sich in einem Wagen, der mit zwei Insassen besetzt war. Der Wagen wurde an der Abfahrt Melle kontrolliert.

Sie gaben zunächst an, dass sie beabsichtigt hatten, Blumen und Gewächse in den Niederlanden mit dem Geld kaufen zu wollen. Sie hätten jedoch angeblich vom Kauf abgesehen, da sie die Pflanzen günstiger über das Internet hätten bestellen können. Den Zollfahndern fiel auf, dass es sich um falsche Banknoten handelte.

Die gefälschten Geldscheine wurden von den Zöllnern beschlagnahmt und dann an die Polizeiinspektion Osnabrück übergeben, die dafür zuständig ist. Gegen die Männer wird noch ermittelt.

Polizeidirektion Osnabrück

Deutscher Zoll – Hauptzollamt Osnabrück

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Kommentar zum Artikel erstellen
Titel:
Name*:
E-Mail*:
(bleibt unveröffentlicht)
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein*: max. 1500 Zeichen, überzählige werden abgeschnitten
Kommentar senden