Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Zum 67. Mal: Steckenpferdreiten über die Rathaustreppe
Zum 67. Mal: Steckenpferdreiten über die Rathaustreppe
Im Sauseschritt: Oberbürgermeister empfängt Karnevalisten
Im Sauseschritt: Oberbürgermeister empfängt Karnevalisten
Fahrrad-Abstellanlagen werden geräumt
Fahrrad-Abstellanlagen werden geräumt
Start frei: Poco eröffnet an der Hannoverschen Straße
Start frei: Poco eröffnet an der Hannoverschen Straße

Heftiger Widerstand: 23-Jähriger bricht Polizisten das Handgelenk

(eb/pr) Hagen, 31. August 2018 / Bei einem Polizeieinsatz am Ulmenweg in Hagen sind jetzt gleich zwei Polizeibeamte von einem betrunkenen 23-Jährigen verletzt worden. Einem der Polizisten der Randalierer das Handgelenk. Nach dem Polizeibericht waren die Beamten zu einem Einsatz wegen eines „Randalierers in einer Wohnung“ gerufen worden. Wie sich herausstellte, ging es um einen betrunkene...

Polizei & Gericht

Spielhalle überfallen

Blaulicht: Signalanlage auf einem Polizeiwagen. © PR, Quelle: Polizeidirektion Osnabrück(eb/pr) Osnabrück, 13. Februar 2018 / Nach einem bewaffneten Überfall auf eine Spielhalle an der Bramscher Straße in Osnabrück, der am Samstagabend, 10. Februar, verübt wurde, fahndet die Polizei nach dem unbekannten Täter. Der Mann war nach dem Polizeibericht etwa 30 Jahre alt und mit einem Messer bewaffnet.

Der Überfall wurde etwa gegen 21.30 Uhr verübt. Der Mann betrat die Spielhalle, bedrohte eine 31 Jahre alte Mitarbeiterin mit seinem Messer und nötigte sie dazu, ihm Bargeld herauszugeben. Die Frau kam seiner  Aufforderung nach. Sie steckte das Geld in einen Beutel, den der Mann mitgebracht hatte. Danach verließ der Räuber mit seiner Beute die Spielhalle. Er setzte sich zu Fuß auf dem in Richtung Innenstadt ab.

Der Täter war etwa 30 Jahre alt, etwa 1,75-1,80 Meter groß und wirkte dünn. Er trug dunkle Kleidung und einen schwarz-weißen Schal. Die Polizei bittet um Hinweise. Wer Informationen geben kann, die auf die Spur des Räubers führen soll sich unter Telefon 0541/3272215 an die Osnabrücker Polizei wenden.

Polizeidirektion Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?