Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Lichtgläser gebastelt: Kerzen für Sternenkinder im Klinikum
Lichtgläser gebastelt: Kerzen für Sternenkinder im Klinikum
Uwe Goebel ist neuer IHK-Präsident
Uwe Goebel ist neuer IHK-Präsident
Edle Brände, besondere Tassen-Tradition: Weihnachtsmarkt in Osnabrück ist gut gestartet
Edle Brände, besondere Tassen-Tradition: Weihnachtsmarkt in Osnabrück ist gut ...
Klinikum Osnabrück mit neuem Geschäftsführer
Klinikum Osnabrück mit neuem Geschäftsführer

Heftiger Widerstand: 23-Jähriger bricht Polizisten das Handgelenk

(eb/pr) Hagen, 31. August 2018 / Bei einem Polizeieinsatz am Ulmenweg in Hagen sind jetzt gleich zwei Polizeibeamte von einem betrunkenen 23-Jährigen verletzt worden. Einem der Polizisten der Randalierer das Handgelenk. Nach dem Polizeibericht waren die Beamten zu einem Einsatz wegen eines „Randalierers in einer Wohnung“ gerufen worden. Wie sich herausstellte, ging es um einen betrunkene...

Polizei & Gericht

Unter Drogen, kein Führerschein

Blaulicht: Signalanlage auf einem Polizeiwagen. © PR; Polizeidirektion Osnabrück(eb/pr) Osnabrück, 23. Februar 2018 / Auf der Hannoverschen Straße in Osnabrück ist am Mittwoch, 21. Februar, ein 34 Jahre alter Mann am Steuer eines Autos erwischt worden, der bereits seit geraumer Zeit keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Wie die Polizei berichtet, stand der Mann unter Drogeneinfluss. Es wurde festgestellt, dass er Kokain, Amphetamine und Cannibisprodukte zu sich genommen hatte. Nach Infos der Polizei hatte der Osnabrücker bereits vor etwa zehn Jahren seine Fahrerlaubnis wegen Drogenkonsums verloren.

Laut Polizeibericht war der Mann in einem VW-Passat unterwegs. Bei der Kontrolle stellte sich zunächst heraus, dass er keinen Führerschein mehr besaß. Als der Verdacht aufkam, dass der Mann erneut unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde ein Test durchgeführt, der zu dem Ergebnis führte, dass er, wie es heißt, offenbar einen Mix aus Kokain, Amphetamine und Cannibisprodukte eingenommen haben sollte.

Bei der Durchsuchung des Wagens fand sich in der Mittelkonsole ein Klemmverschlusstütchen mit einer weißen Substanz. Während der Mann behauptete, dass es sich um Spachtelmasse handeln sollte, geht die Polizei davon aus, dass sich tatsächlich Amphetamine – also Aufputschmittel – in dem Tütchen befanden.

Der Mann musste sich Blut für eine genauere Untersuchung abzapfen lassen. Natürlich wurde ihm auch die Weiterfahrt untersagt.

Polizeidirektion Osnabrück

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?