Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Zoo trauert um Affenkind
Zoo trauert um Affenkind
Pfadfinder verteilen Friedenslicht
Pfadfinder verteilen Friedenslicht
Lichtgläser gebastelt: Kerzen für Sternenkinder im Klinikum
Lichtgläser gebastelt: Kerzen für Sternenkinder im Klinikum
Uwe Goebel ist neuer IHK-Präsident
Uwe Goebel ist neuer IHK-Präsident

Heftiger Widerstand: 23-Jähriger bricht Polizisten das Handgelenk

(eb/pr) Hagen, 31. August 2018 / Bei einem Polizeieinsatz am Ulmenweg in Hagen sind jetzt gleich zwei Polizeibeamte von einem betrunkenen 23-Jährigen verletzt worden. Einem der Polizisten der Randalierer das Handgelenk. Nach dem Polizeibericht waren die Beamten zu einem Einsatz wegen eines „Randalierers in einer Wohnung“ gerufen worden. Wie sich herausstellte, ging es um einen betrunkene...

Polizei & Gericht

Exhibitionist im Bürgerpark

Blaulicht: Signalanlage auf einem Polizeiwagen. © PR, Quelle: Polizeidirektion Osnabrück(eb/pr) Osnabrück, 1. März 2018 / Im Osnabrücker Bürgerpark ist am Dienstagmorgen, 27. Februar, eine 25-Jährige von einem Schamverletzer belästigt worden. Die Polizei fahndet nach dem Mann und bittet um Hinweise. Nach dem Bericht der Polizei kam es in der Zeit zwischen 9.20 und 9.30 Uhr auf einem Abschnitt des Senator-Wagner-Wegs im Bürgerpark zu dem Vorfall. Der Exhibitionist hielt sich in der Nähe einer Pflegeeinrichtung auf und zeigte sich der jungen Frau. Nach dem Vorfall setzte er sich in unbekannter Richtung ab.

Nach der Täterbeschreibung handelt es sich um einen jungen Mann oder einen Heranwachsenden, der erst etwa 20 Jahre alt ist. Er hat dunkle Haare und war mit einer dunklen Jacke, einer khakifarbenen Hose und dunklen Turnschuhen bekleidet. Weiter hatte er einen Rucksack bei sich. Wer Hinweise geben kann die auf die Spur des Schamverletzers führen, soll sich unter Telefon 0541/3272215 an die Osnabrücker Polizei wenden.

Exhibitionismus wird als abweichendes Sexualverhalten definiert. Es erfüllt einen Straftatbestand, wenn andere Menschen durch schamverletzende Handlungen belästigt werden. Bei Exhibitionismus vor Kindern drohen Freiheitsstrafen von bis zu fünf Jahren. Auch das Zurschaustellen von Nacktheit bei großen Veranstaltungen, etwa in Sportstadien, stellt eine Form des Exhibitionismus dar.

Polizeidirektion Osnabrück

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?