Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Millionster Schwimmer in Osnabrücker Bädern
Millionster Schwimmer in Osnabrücker Bädern
Karnevalsprinzessin verabschiedet sich
Karnevalsprinzessin verabschiedet sich
Hansastraße: Bauarbeiten an Nordbaustelle früher fertig
Hansastraße: Bauarbeiten an Nordbaustelle früher fertig
Weltkindertag und autofreier Sonntag
Weltkindertag und autofreier Sonntag

Heftiger Widerstand: 23-Jähriger bricht Polizisten das Handgelenk

(eb/pr) Hagen, 31. August 2018 / Bei einem Polizeieinsatz am Ulmenweg in Hagen sind jetzt gleich zwei Polizeibeamte von einem betrunkenen 23-Jährigen verletzt worden. Einem der Polizisten der Randalierer das Handgelenk. Nach dem Polizeibericht waren die Beamten zu einem Einsatz wegen eines „Randalierers in einer Wohnung“ gerufen worden. Wie sich herausstellte, ging es um einen betrunkene...

Polizei & Gericht

37-Jähriger bewusstlos geschlagen: Polizei bittet um Hinweise von Zeugen

Blaulicht: Signalanlage auf einem Polizeiwagen. © PR, Polizeidirektion Osnabrück(eb/pr) Osnabrück, 7. März 2018 / Nach einem Zwischenfall an der Eisenbahnbrücke am Berliner Platz, bei dem ein 37-Jähriger von einem unbekannten Angreifer bewusstlos geschlagen worden ist, bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen. Der 37-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Wie die Fahnder berichten, kam es bereits in der Nacht zum Samstag, 24. Februar, zu dem Vorfall.

Der Schläger soll den 37-Jährigen zunächst in der Nähe eines Geldinstituts an der Wittekindstraße angesprochen haben und ihm dann gefolgt sein. Nach dem Passieren des Berliner Platzes kam es in der Nähe zu der Eisenbahnbrücke zu dem Vorfall. Es entwickelte sich ein Wortgefecht, der 37-Jährige wurde zu Boden gestoßen und dann mehrfach von dem Täter ins Gesicht geschlagen. Dabei verlor der 37-Jährige das Bewusstsein.

Anschließend kümmerte sich ein Unbekannter um den Verletzten. Der Helfer rief den Rettungswagen herbei, in dem der 37-Jährige schließlich mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Auch dieser Helfer soll sich als möglicher Zeuge bei der Polizei melden.

Von dem Täter liegt nur eine vage Beschreibung vor: Danach war der Mann etwa 1,80 Meter groß, hatte kurze geschnittene Haare und einen leichten Bartansatz. Der Mann sprach akzentfrei Deutsch, er hatte möglicherweise braune Haare. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen. Wer den Vorfall beobachtet hat oder andere Informationen liefern kann, die zur Aufklärung beitragen, soll sich unter Telefon 0541/3273103 an die Osnabrücker Polizei wenden.

Polizeidirektion Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?