Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Heftiger Widerstand: 23-Jähriger bricht Polizisten das Handgelenk

(eb/pr) Hagen, 31. August 2018 / Bei einem Polizeieinsatz am Ulmenweg in Hagen sind jetzt gleich zwei Polizeibeamte von einem betrunkenen 23-Jährigen verletzt worden. Einem der Polizisten der Randalierer das Handgelenk. Nach dem Polizeibericht waren die Beamten zu einem Einsatz wegen eines „Randalierers in einer Wohnung“ gerufen worden. Wie sich herausstellte, ging es um einen betrunkene...

Polizei & Gericht

Badeunfall in Melle: Junge gestorben – Polizei fragt nach Zeugen

Auf Streife: Polizeiwagen. © Eigenfoto(eb/pr) Melle, 14. August  2018 / Traurige Nachrichten: Der vierjährige Junge, der am Samstag, 4. August, bei einem Badeunfall im Sprungturmbecken des Wellenfreibades Melle untergegangen ist und dann noch von Ersthelfern und einem Bademeister reanimiert worden war, ist am Montag, 13. August, in einem Osnabrücker Krankenhaus gestorben.

Darauf hat die Polizei hingewiesen, die erneut auch um Zeugenhinweise zu dem Badeunfall gebeten hat. Der Junge war am dem 4. August gegen 16 Uhr in dem Sprungturmbecken untergegangen und war von Badegästen aus dem Wasser geholt worden.  Helfer und ein Bademeister leistete Erste Hilfe. Nachdem das Kind reanimiert worden war, wurde es in das Osnabrücker Krankenhaus gebracht, in dem es nun gestorben ist.

Zeugen, die Informationen zum Verlauf des Badeunfalls geben können, sollen sich unter Telefon 05422/920600 an die Polizei in Melle wenden und Hinweise geben.

Mehr zum Thema:
Polizeidirektion Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?