Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Babyboom: Mehr Kinder als je zuvor im Klinikum Osnabrück
Babyboom: Mehr Kinder als je zuvor im Klinikum Osnabrück
''Tierische'' Volkszählung: 2.261 Zoo-Bewohner
''Tierische'' Volkszählung: 2.261 Zoo-Bewohner
Neue Berliner Kissen müssen weg
Neue Berliner Kissen müssen weg
Endlich: Bauarbeiten am Neumarkt starten
Endlich: Bauarbeiten am Neumarkt starten

Heftiger Widerstand: 23-Jähriger bricht Polizisten das Handgelenk

(eb/pr) Hagen, 31. August 2018 / Bei einem Polizeieinsatz am Ulmenweg in Hagen sind jetzt gleich zwei Polizeibeamte von einem betrunkenen 23-Jährigen verletzt worden. Einem der Polizisten der Randalierer das Handgelenk. Nach dem Polizeibericht waren die Beamten zu einem Einsatz wegen eines „Randalierers in einer Wohnung“ gerufen worden. Wie sich herausstellte, ging es um einen betrunkene...

Polizei & Gericht

Ladendieb versprühte Reizgas

https://www.pd-os.polizei-nds.de/startseite/(eb/pr) Osnabrück, 23. August 2018 / In einem Drogeriemarkt an der Großen Straße in Osnabrück sind am Mittwoch, 22. August, vier Menschen leicht von Reizgas verletzt worden, das ein Ladendieb versprüht hatte. Nach den Infos der Polizei wollte sich der Mann dem Zugriff durch einen Ladendetektiv und eine Mitarbeiterin des Geschäfts entziehen. Sie hatten den Mann zuvor beim Diebstahl von Parfüm und Kosmetik beobachtet und sprachen den Mann an. Daraufhin wurden sie von dem Unbekannten mit Reizgas besprüht.

Nach dem Polizeibericht wurden von dem Reizgas von zwei weitere Personen leicht verletzt. Eines der Opfer wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der betroffene Bereich wurde für kurze Zeit abgesperrt, bis sich der Reizstoff verflüchtigt hatte. Der Täter setzte sich nach dem missglückten Diebstahl aus dem Geschäft ab. Er floh zu Fuß in Richtung Herrenteichswall. Nach Infos der Polizei wurde der Mann noch in der Nähe der Schulhöfe von Ursulaschule und Gymnasium Carolinum gesehen, danach verlor sich seine Spur.

Nun wird um Hinweise auf den Täter gebeten. Der Mann war etwa 45 Jahre alt. Er trug ein graues T-Shirt, eine knielange blaue Hose, graue Sportschuhe mit weißer Sohle und eine graue Schlägermütze. Wer Informationen geben kann, die auf die Spur des Täters führen, soll sich unter Telefon 0541/3273203 an die Osnabrücker Polizei wenden.

Mehr zum Thema:

Polizeidirektion Osnabrück


Blaulicht: Signalanlage auf einem Polizeiwagen. © PR, Polizeidirektion Osnabrück

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?