Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Letzte Lücke des Haseuferwegs wird geschlossen
Letzte Lücke des Haseuferwegs wird geschlossen
Fachklink Nettetal: Suchtpatienten können vom Entzug ''sanft'' in die Reha wechseln
Fachklink Nettetal: Suchtpatienten können vom Entzug ''sanft'' in die Reha wechs...
Logopädie-Ausbildung steht vor grundlegenden Änderungen
Logopädie-Ausbildung steht vor grundlegenden Änderungen
Neu: Yoga im Zoo für die gute Sache
Neu: Yoga im Zoo für die gute Sache

Fachklink Nettetal: Suchtpatienten können vom Entzug ''sanft'' in die Reha wechseln

(pr/eb) Bramsche, 17. Juli 2018 / Gute Nachrichten für Suchtkranke: Das neue so genannte "Nahtlosverfahren" der Deutschen Rentenversicherung und der Krankenkassen macht es jetzt möglich, dass Patienten direkt aus der Qualifizierten Entzugsbehandlung (QE) eines Krankenhauses in die stationäre Reha von Fachkliniken verlegt werden können. Vor diesem Hintergrund hat die Suchtstation des Bram...

Gesundheit

60 Betten für Lettland und Litauen

Rund 60 Betten und viele andere Hilfsgüter hat das MHO Krankenhäusern und Altenheimen in Litauen und Lettland zur Verfügung gestellt. © für Abbildung: PR; Quelle: NSK; Aufnahme: Daniel Meier(eb/pr) Osnabrück, 17. Oktober 2017 / Die Kliniken des Niels-Stensen-Verbundes sorgen immer wieder dafür, dass nicht mehr benötigte Betriebsmittel anderen Einrichtungen in Ländern zur Verfügung gestellt werden, in denen es häufig an grundlegender Ausstattung mangelt. So brachte das Marienhospital Osnabrück (MHO) jetzt 60 mechanisch verstellbare Betten und viele andere Hilfsgüter auf den Weg zu Krankenhäusern und Altenheimen in Litauen und Lettland.

Die Spende wurde möglich, da das MHO viele Krankenhausbetten durch elektrisch bedienbare ersetzt und Teile der Einrichtungen in den Patientenzimmern erneuert hat. Der Kreisverband Tecklenburger Land des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat die Möbel am Marienhospital abgeholt und an eine Partnerorganisation vor Ort geliefert.

Das DRK im Tecklenburger Land sei seit 1995 in der Lettlandhilfe aktiv, berichtete Vorstandsvorsitzender Johannes Hille. Das DRK pflegt einen regen Austausch zu den Partnerorganisationen und ist alle zwei Jahre vor Ort. Bei den Besuchen wird immer wieder der dringende Bedarf an Krankenhausbetten signalisiert. Vor zwei Jahren konnten bereits 25 gebrauchte Erwachsenenbetten samt Matratzen aus dem Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln (SRO) nach Litauen gebracht werden. Der Transport erfolgte damals mit Unterstützung des Malteser Hilfsdienstes.

Der aktuelle Hilfstransport wurde seitens des MHO von Stephan Meyer initiiert und koordiniert. "Es freut mich, auf diese Weise Einrichtungen in Lettland und Litauen helfen zu können", betonte er und dankte dem DRK für die Zusage, den Transport zu übernehmen sowie für die tolle Zusammenarbeit. Bei den Verladearbeiten wurde das DRK von der Tiefbaufirma Clausing unterstützt.

MHO

DRK im Tecklenburger Land

 
 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?