Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Kulturnacht widmet sich dem ''Raum''
Kulturnacht widmet sich dem ''Raum''
Klinikum: ''Pseudo-Bushaltestelle'' in der Notaufnahme
Klinikum: ''Pseudo-Bushaltestelle'' in der Notaufnahme
Engagiert für ein Jahr: Stadt bietet Freiwilligendienste an
Engagiert für ein Jahr: Stadt bietet Freiwilligendienste an
Mitmachen: Schottenwettkampf für krebskranke Kinder
Mitmachen: Schottenwettkampf für krebskranke Kinder

Klinikum: ''Pseudo-Bushaltestelle'' in der Notaufnahme

(pr/eb) Osnabrück, 16. Juli 2018 / Im Flur des Notaufnahmezentrums am Klinikum Osnabrück haben die Stadtwerke eine Pseudo-Bushaltestelle samt Fahrplan und Ortsbild errichtet - dies soll die Haltestelle Neumarkt darstellen. Das Bild vom alten Neumarkt stammt aus den 70er und 80er Jahren. Mit der Gemeinschaftsaktion von Stadtwerken und Klinikum sollen die "Wegläufer" in der Notaufnahme geh...

Gesundheit

Klinikum Osnabrück: Neues Ärztliches Direktorium gewählt

Prof. Dr. Bernhard Högemann (l.) hatte aus Altersgründen nicht mehr für das Ärztliche Direktorium kandidiert. Prof. Dr. Martin Engelhardt (M.) wurde erneut zum Ärztlichen Direktor berufen, Prof. Dr. Dieter Lüttje (r.) zu seinem Stellvertreter. © für Abbildung: PR; Quelle: Klinikum OS(pr/eb) Osnabrück, 1. Dezember 2017 / Im Klinikum Osnabrück ist Prof. Dr. Martin Engelhardt für eine weitere fünfjährige Amtsperiode als Ärztlicher Direktor bestätigt worden. Zum neuen stellvertretenden Ärztlichen Direktor wurde Hon.-Prof. Dr. Dieter Lüttje ernannt. Das Ärztliche Direktorium vertritt in der Klinikum-Leitung die Ärzte des Krankenhauses. Die Chefärzte des Klinikums Osnabrück hatten sich zunächst in der turnusgemäßen Wahl im Oktober mit großer Mehrheit für Engelhardt und Lüttje ausgesprochen.

Ihre Entscheidung wurde in der letzten Sitzung des Aufsichtsrats bestätigt. Engelhardt hat die Position des Ärztlichen Direktors bereits seit 2012 inne. Er hatte seinerzeit Lüttje als Chef des Gremiums abgelöst, der von 2007 bis 2012 Ärztlicher Direktor im Klinikum war. Nun folgt Lüttje als stellvertretender Ärztlicher Direktor auf Prof. Dr. Bernhard Högemann, der aus Altersgründen nicht mehr kandiert hatte.  
 
Engelhardt und Lüttje arbeiten bereits seit Jahren in dem Krankenhaus auf dem Finkenhügel und sind bekannte Spezialisten in ihren Fachgebieten: So ist der Orthopäde und Sportmediziner Prof. Engelhardt seit 2008 Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie und der Internist und Reha-Facharzt Prof. Dr. Dieter Lüttje bereits seit 1994 Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Palliativmedizin.
 
Engelhardt und Lüttje geht es darum, die Versorgungsqualität in dem Krankenhaus der Maximalversorgung noch weiter zu steigern sowie eine weitere Spezialisierung in den Fachbereichen zu fördern und sie möglichst gut für die Erfordernisse einer optimalen Patientenbehandlung aufzustellen. Sie wollen in ihrer fünfjährigen Amtsperiode von ärztlicher Seite zum anhaltenden Prozess der Sanierung beitragen und das Haus dabei unterstützen, kommende Herausforderungen wie den Ausbau und die Modernisierung des OP-Trakts bei laufendem Betrieb und den Umzug der Akademie des Klinikums Osnabrück von der Möserstraße auf den Finkenhügel zu meistern. Großes Augenmerk richten sie auch auf die Personalentwicklung.
 
Die Klinikum-Geschäftsführung dankte Engelhardt und Högemann für die gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit und wünschte dem neuen Ärztlichen Direktorium viel Erfolg in ihrem Amt. "Ich bin sicher, dass wir auch zukünftig mit dem neuen ärztlichen Direktorium konstruktiv zusammenarbeiten, um die Entwicklung der medizinischen Leistungen im Klinikum Osnabrück weiterhin gemeinsam voranzutreiben", betonte Geschäftsführer Martin Eversmeyer.    

Klinikum Osnabrück

 
 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?