Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Neu: Hilfe bei Diskriminierung
Neu: Hilfe bei Diskriminierung
Hellmann konnte Konzernergebnis erneut steigern
Hellmann konnte Konzernergebnis erneut steigern
Hanne Seifert stellt in der Dörenberg-Klinik aus
Hanne Seifert stellt in der Dörenberg-Klinik aus
''Tierische'' Veränderungen im Zoo
''Tierische'' Veränderungen im Zoo

Hellmann konnte Konzernergebnis erneut steigern

(pr/eb) Osnabrück, 22. Mai 2018 / Der Hellmann-Konzern schließt das Geschäftsjahr 2017 mit einem Vorsteuerergebnis (EBT) von 22,2 Millionen Euro ab und konnte sein Vorjahresergebnis (16,1 Millionen Euro) um satte 37 Prozent übertreffen. Darüber hinaus konnte der Logistikdienstleister mit Sitz in Osnabrück den konsolidierten Konzernumsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 8,2 Prozent auf 2,...

Gesundheit

Hilfe, die ankommt: Dr. Martin Gerdes und Team operieren wieder in Burkina Faso

 Das OP-Team für Burkina Faso steht: Nicola Hoedemaker, Damien Balima, Sina Liedtke, Dr. Martin Gerdes und Daniel Koppitz (v.l.). © für Abbildung: PR; Quelle: NSK(eb/pr) Ostercappeln, 26. Januar 2018 / Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Anfang Februar geht es für Chirurg Dr. Martin Gerdes und ein spezielles Team auf nach Ouagadougou – der Hauptstadt von Burkina Faso - um dort in einem evangelischen Krankenhaus gemeinsam mit afrikanischen Mitarbeitern zu operieren und ihnen Operationsverfahren aus Deutschland zu vermitteln. Zu seinem Team gehören Nicola Hoedemaker, Sina Liedtke, Daniel Koppitz sowie Damien Balima – alle sind bzw. waren am Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln (SRO) tätig.

Ihre Patienten in Westafrika werden mit deutschem Material operiert und liegen – zumindest teilweise – in Betten aus Ostercappeln und Bramsche. Denn bereits im Jahr 2015 haben die Krankenhäuser Bramsche und Ostercappeln Betten und OP-Ausstattung auf den Weg in das afrikanische Land gebracht. Die Betten und Nachtschränke wurden von Bramsche gespendet, OP-Tische vom Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln. Unterstützt wird das Ganze durch die Burkina Faso-Hilfe aus Belm, die sich vor allem im Gesundheitssektor engagiert.

In dem Krankenhaus steht für den Zeitraum ein OP-Saal zur Verfügung, in dem an zehn Tagen insgesamt 60 Operationen durchgeführt werden sollen. Behandelt werden arme Patienten, die sich sonst eine OP nicht leisten könnten. Damit die Patienten auch die erforderliche Nachsorge bezahlen können, wird ein spezieller Fonds eingerichtet.

Damien Balima aus Melle arbeitete zunächst als Operationstechnischer Assistent am SRO. Heute ist er Lehrkraft am Bildungszentrum St. Hildegard. Balima stammt aus Burkina Faso und ist an der Koordination der Aktionen ebenso wie Daniel Koppitz aus dem SRO maßgeblich beteiligt. Die Hilfsaktion läuft in Kooperation mit der Burkina Faso-Initiative Belm, die verschiedene Maßnahmen in dem afrikanischen Land betreut.  

Burkina Faso ist eines der ärmsten Länder der Welt, 70 Prozent der Bevölkerung leben als Selbstversorger von der Landwirtschaft. Der heute 39-jährige Balima arbeitete in Burkina Faso als Krankenpfleger, als ihm 2003 dort seine deutsche Frau begegnete – sie war über die Burkina Faso-Initiative in das Land gekommen. Seit 2005 leben beide gemeinsam im Osnabrücker Land.

"Wir möchten Hilfe zur Selbsthilfe leisten", meinte Dr. Gerdes. Er will sich mit Hilfe von entsprechenden Schulungen dafür einsetzen, dass auch nach dem OP-Einsatz die medizinische Hilfe für Bedürftige fortgesetzt wird. Für die Aktion wurde ein Spendenkonto bei der Oldenburgischen Landesbank in Osnabrück, Konto-Nr. 5007505000, BLZ 280 200 50, Stichwort: "OP-Projekt", eingerichtet. Die Niels-Stensen-Kliniken unterstützen das Projekt ebenfalls großzügig: Neben vielen Sachspenden, die bereits vorab im Container auf die Reise geschickt wurden, trägt der Verbund auch einen Teil der Reisekosten sowie der benötigten Urlaubstage. Auf der Facebook-Seite der Belmer Initiative soll regelmäßig über den Verlauf der Reise berichtet werden.

Burkina Faso-Initiative Belm auf Facebook

Niels-Stensen-Kliniken
 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?