Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

69 E-Ladepunkte in Osnabrück: Ladesäulen der neuen Generation
69 E-Ladepunkte in Osnabrück: Ladesäulen der neuen Generation
Wallenhorster Unternehmen verschenken Weihnachtskekse für guten Zweck
Wallenhorster Unternehmen verschenken Weihnachtskekse für guten Zweck
Stadt warnt: Lebensgefahr in alten Bunkeranlagen
Stadt warnt: Lebensgefahr in alten Bunkeranlagen
Ozean im Schwimmbecken: Schnorcheln mit VR-Brille im Nettebad
Ozean im Schwimmbecken: Schnorcheln mit VR-Brille im Nettebad

Schwimmen wird teurer: Ab 1. Oktober neue Bädertarife in Osnabrück

(eb/pr) Osnabrück, 4. September 2018 / Zum 1. Oktober heben die Stadtwerke Osnabrück die Basistarife im Nettebad, Moskaubad und Schinkelbad an. Grund für die Preiserhöhung sind nach Angaben des Versorgungsbetriebs insbesondere die stetig steigenden Personal- sowie Betriebs- und Instandhaltungskosten. Die Stadtwerke hatten die Bädertarife letztmalig vor zwei Jahren angehoben.

Gesundheit

Neuer Trend: ''Waldbaden'' bei der Laga

Die frisch zertifizierten Kursleiter mit dem Kopf Sebastian Kneipps, in dessen Lehre sich das Waldbaden hervorragend einfügt, mit Ausbilderin Annette Bernjus (2.v.l.). © für Abbildung: PR; Quelle: Laga; Aufnahme: Imma Schmidt(eb/pr) Bad Iburg, 29. Januar 2018 / Wer glaubt, bei "Waldbaden" handele es sich um das Abtauchen in einen von Bäumen umrandeten See, liegt gänzlich falsch. Unter Waldbaden versteht man im Zuge der Achtsamkeits-Bewegung "Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes". Diesen Trend greift auch die Landesgartenschau Bad Iburg (Laga) auf: Jetzt haben sechs Kursleiter erfolgreich eine Fortbildung absolviert, um Laga-Gäste bei diesem Angebot qualifiziert begleiten zu können.

"Unser Veranstaltungsprogramm ist eines, das sich zur Laga explizit unter die fünf Säulen Sebastian Kneipps stellt. Waldbaden ist nicht nur ein touristischer Trend, sondern auch eine Anti-Stress-Management-Methode und passt somit gut zu Säule Nr. 5 – Lebensordnung oder Work-Life-Balance", erläuterte Laga-Veranstaltungsmanager Volker Schwarz.

Die Ausbilderin der frisch gebackenen Kursleiter, Annette Bernjus, ist Bewegungslehrerin für Taijiquan und Körperarbeit, Entspannungspädagogin und Meditationslehrerin Bernjus hat auch eine Ausbildung als Stress- und Burn-out-Coach. Für sie sei Waldbaden "keine Therapie". Vielmehr gehe es darum, wieder "alle Sinne zu öffnen". Dafür sei der Wald sehr gut geeignet, "doch auch ein Park oder ein kleines Wäldchen bieten passsende Orte", erläuterte Bernjus. Sie ist Autorin des Buches "Waldbaden – mit der heilenden Kraft der Natur sich selbst neu entdecken", das im April 2018 erscheinen wird.

Waldbaden ist ein aktueller Gesundheitstrend aus Japan ("Shinrin Yoku") und bedeutet so viel wie "ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen". Es handelt sich um eine bereits in gewissem Umfang wissenschaftlich belegte Stress-Management-Methode, die unter anderem den Blutdruck senkt. Waldbaden ist als gezielte Gesundheitsvorsorge einsetzbar, da es sich um eine Form der erlernbaren Achtsamkeit handelt. In Verbindung mit der touristischen Infrastruktur in Bad Iburg (Wandern, Wald, Wipfelpfad) soll das Waldbaden zu einem festen Bestandteil des gesundheitstouristischen Angebotes werden. Ziel ist es auch, den gesamten Landkreis Osnabrück mit dem Teutoburger Wald langfristig als Waldbaderegion vermarkten zu können und neue Urlauber zu gewinnen.

Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Wirkung des Waldes auf den Menschen sind beeindruckend. Sie lassen das Ökosystem Wald in einem neuen Licht erscheinen und den guten alten Waldspaziergang zur nachhaltigen Gesundheitsvorsorge werden. Der österreichische Biologe Clemens Arvay beispielsweise hat sich intensiv mit Untersuchungen zur Heilkraft des Waldes beschäftigt und dazu das Buch "Der Biophilia-Effekt" veröffentlicht. Darin wird erklärt, warum Waldbaden überhaupt wirkt: "Im Wald kommunizieren Pflanzen untereinander. Sie schütten chemische Verbindungen aus, sogenannte Terpene, und geben sie an die Luft ab. So warnen sie andere Pflanzen vor Angreifern oder Schädlingen, die daraufhin ihr Immunsystem hochfahren, um sich zu schützen".

Laga Bad Iburg

Waldbaden-Buch

 
 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?