Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Lichtgläser gebastelt: Kerzen für Sternenkinder im Klinikum
Lichtgläser gebastelt: Kerzen für Sternenkinder im Klinikum
Uwe Goebel ist neuer IHK-Präsident
Uwe Goebel ist neuer IHK-Präsident
Edle Brände, besondere Tassen-Tradition: Weihnachtsmarkt in Osnabrück ist gut gestartet
Edle Brände, besondere Tassen-Tradition: Weihnachtsmarkt in Osnabrück ist gut ...
Klinikum Osnabrück mit neuem Geschäftsführer
Klinikum Osnabrück mit neuem Geschäftsführer

Schwimmen wird teurer: Ab 1. Oktober neue Bädertarife in Osnabrück

(eb/pr) Osnabrück, 4. September 2018 / Zum 1. Oktober heben die Stadtwerke Osnabrück die Basistarife im Nettebad, Moskaubad und Schinkelbad an. Grund für die Preiserhöhung sind nach Angaben des Versorgungsbetriebs insbesondere die stetig steigenden Personal- sowie Betriebs- und Instandhaltungskosten. Die Stadtwerke hatten die Bädertarife letztmalig vor zwei Jahren angehoben.

Gesundheit

MHA: Innere Medizin mit neuem Chefarzt

Dr. Ulrich Martin wird zum 1. April neuer Chefarzt der Inneren Medizin am MHA. © für Abbildung: PR; Quelle: NSK(eb/pr) Ankum, 7. März 2018 / Der Neue ist der Alte: Zum 1. April wird Dr. Ulrich Martin neuer Chefarzt der Inneren Medizin am Marienhospital Ankum-Bersenbrück (MHA). Er löst Dr. Shafiqurrahman Sadiq ab, der die Position erst im vergangenen Oktober übernommen hatte. Dieser legt das Amt nun aus familiären Gründen nieder und wird als Darmspezialist in eine Facharztpraxis an seinem Wohnort Gronau wechseln. Dr. Martin ist bereits seit 18 Jahren im MHA tätig; bevor Dr. Sadiq Chefarzt wurde, hatte Ulrich diese Position einige Monate kommissarisch übernommen.
 
Dr. Martin kam vor 18 Jahren ins MHA und zog aus dem Taunus in den Osnabrücker Nordkreis. Mit seiner Familie ließ er sich in Bersenbrück nieder. Von dort aus pendelte er zunächst vier Jahr zum Marienhospital Osnabrück MHO), bevor er im MHA seinen Dienst als Oberarzt mit Schwerpunkt Kardiologie aufnahm. Der damalige Chefarzt Frank Dünheuft machte Dr. Martin dann zum leitenden Oberarzt, der sich als Palliativmediziner seit fünf Jahren als erster Vorsitzender des Bersenbrücker Hospizvereins engagiert.
 
"Ich freue mich sehr, gemeinsam mit meinem Team den erfolgreichen Weg der Inneren Medizin im MHA fortsetzen zu können", meinte Martin, der einen sehr guten Draht zu den Patienten hat und gerade die familiäre Verbundenheit im Ankumer Krankenhaus schätzt. Er weiß, dass die Patienten gerne in "ihr MHA" kommen, besonders, "wenn sie mal auswärts zu Untersuchungen waren", seien sie froh, wieder dort zu sein.
 
Das enge Miteinander trage deutlich zur Genesung bei, so Dr. Martin: Ein Faktor, der beim Heilungsprozess nicht unterschätzt werden dürfe. Und noch etwas sei wichtig: "Man darf sich selbst nicht so ernst nehmen", eine Devise, mit der man immer gut fahre. Der schönste Lohn für seine Arbeit seien zufriedene Patienten, berichtete der Mediziner: "Wir möchten, dass sie mit einem guten Gefühl das Haus wieder verlassen und wissen, dass wir immer für sie da sind".

MHA

MHO


 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?