Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Nussbaum-Haus: 20. Geburtstag wird 20 Tage lang gefeiert
Nussbaum-Haus: 20. Geburtstag wird 20 Tage lang gefeiert
Sommerfrische mit Aha-Effekt: Studienkreis bietet Ferienkurse
Sommerfrische mit Aha-Effekt: Studienkreis bietet Ferienkurse
Evangelische Kirche: Fairness in Sport und Gesellschaft
Evangelische Kirche: Fairness in Sport und Gesellschaft
Ausstellung: ''Bürgermeisterzimmer in Deutschland''
Ausstellung: ''Bürgermeisterzimmer in Deutschland''

Gefragte Fortbildung: ''Forum Senologie'' neu auf dem Finkenhügel

(pr/eb) Osnabrück, 19. Juni 2018 / Mit dem "1. Forum Senologie" haben Dr. Christoph Katz und sein Team vom Brustkrebszentrum des Klinikums Osnabrück eine gefragte neue Fortbildungsreihe aus der Taufe gehoben: Bei der ersten Ausgabe der neuen Veranstaltungsreihe informierten sich zahlreiche niedergelassene oder im stationären Bereich in Krankenhäusern arbeitende Mediziner aus den Fachgebi...

Gesundheit

CKO-Azubis spenden für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten

 Tolle Aktion: Die Azubis vom Marktkauf Nahne spendeten den Erlös einer Aktionswoche an den CKO-Freibettfonds. © für Abbildung: PR; Quelle: CKO; Aufnahme: Daniel Meier(eb/pr) Osnabrück, 8. Februar 2018 / Die Azubis vom Marktkauf Nahne haben ein Herz für Kinder. Im Verlauf einer Projektwoche haben die Lehrlinge mehrere Veranstaltungen für den guten Zweck in Eigenregie geplant, organisiert und umgesetzt. Dabei sind exakt 1.516 Euro zusammen gekommen, die von den Jugendlichen jetzt dem Freibettfonds des Christlichen Kinderhospitals Osnabrück (CKO) zur Verfügung gestellt wurden. Bei den Veranstaltungstagen gab es unter anderem einen Schlemmerabend und einen Kindertag mit Clownauftritten, Kinderschminken sowie Leckereien für Klein und Groß.

"Wir haben uns im Team entschieden, das Geld dem CKO zugutekommen zu lassen", berichtete Dominik Bressert: "Wir sind selbst noch jung und wissen, dass Kinder unsere Zukunft sind". Die Projekttage seien ein voller Erfolg gewesen. Den Erlös übergaben die Azubis jetzt an Tino Rauland vom CKO. Rauland bedankte sich für die Spende und lobte das Engagement der jungen Leute. Es sei großartig, dass sich die Azubis für Kinder stark machten, denen es nicht so gut gehe.

Zurzeit sei ein sechsjähriges Kind aus dem afrikanischen Gambia im CKO, das unter einer Speiseröhrenverätzung leide. Es werde im CKO behandelt, damit es bald wieder normal essen könne. Dem Kind könne dank des Freibettenfonds und seiner Unterstützer geholfen werden. Dazu gehörten auch die Marktkauf-Azubis mit ihrer beispielhaften Aktion.

Der Freibettfonds ermöglicht es dem Krankenhausträger, Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten kostenlos im Kinderhospital an der Johannisfreiheit medizinisch versorgen zu lassen. Jährlich kann vier bis sechs Kindern auf diese Weise in Osnabrück geholfen werden. Die Kinder kommen aus Ländern wie Afghanistan, Somalia und Kasachstan. Häufige Erkrankungen sind Knochenentzündungen, Kriegsverletzungen und Fehlbildungen. Sobald die Kinder wieder gesund sind, fliegen sie zurück in ihre Heimatländer.

Ohne die Hilfe des Kinderhospitals wäre die Lebensqualität auf einem denkbar schlechteren Niveau, manche Kinder könnten wahrscheinlich nicht überleben. "Auch langwierige entzündliche Erkrankungen, die medikamentös zu versorgen sind, können mit den Mitteln des Freibettenfonds therapiert werden", erläuterte Prof. Dr. Norbert Albers, Ärztlicher Direktor der Kinderklinik.

Der CKO-Förderverein Gecko führt den Freibettfonds, denn für die Behandlungen von Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten stehen keine finanziellen Mittel bereit. Dementsprechend freut sich Gecko über Spenden jeglicher Größe, um kleinen Patienten auch weiterhin helfen zu können. Bei der Sparkasse Osnabrück ist unter der Nummer 252502 ein Spendenkonto eigerichtet.

CKO-Förderverein Gecko        

CKO
 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Kommentar zum Artikel erstellen
Titel:
Name*:
E-Mail*:
(bleibt unveröffentlicht)
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein*: max. 1500 Zeichen, überzählige werden abgeschnitten
Kommentar senden