Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Schwimmen wird teurer: Ab 1. Oktober neue Bädertarife in Osnabrück

(eb/pr) Osnabrück, 4. September 2018 / Zum 1. Oktober heben die Stadtwerke Osnabrück die Basistarife im Nettebad, Moskaubad und Schinkelbad an. Grund für die Preiserhöhung sind nach Angaben des Versorgungsbetriebs insbesondere die stetig steigenden Personal- sowie Betriebs- und Instandhaltungskosten. Die Stadtwerke hatten die Bädertarife letztmalig vor zwei Jahren angehoben.

Gesundheit

Malteser präsentieren Demenz-Parcours

Bei den Maltesern in Osnabrück konnte jetzt ein Demenzparcours getestet werden, das Interesse war so groß, dass jetzt ein eigener Parcours angeschafft werden soll. © für Abbildung: PR; Quelle: Malteser OS(eb/pr) Osnabrück, 12. Juli 2018 /  In Deutschland leben aktuell 1,6 Millionen Menschen mit Demenz - Tendenz steigend: Jedes Jahr kommen etwa 300.000 Neuerkrankungen hinzu. Wie sich demenziell erkrankte Menschen im Alltag fühlen, konnten vor kurzem alle Interessierten an 13 Stationen einer Mitmach-Ausstellung im Pfarrsaal der katholischen Kirchengemeinde Heilige Familie erfahren. "Die Erlebnisstationen sind von Symptomen abgeleitet, die im Rahmen einer Demenz auftreten können. Der Parcours ist kein Test und auch kein Training", erläuterte Stephanie Tewes-Ahrnsen, Diözesanreferentin für das soziale Ehrenamt.

Vielmehr sollte bei Angehörigen und Pflegekräften Empathie für die körperlichen und geistigen Einschränkungen dieser tückischen Krankheit geweckt werden. Die Erlebnisstationen waren von Symptomen abgeleitet, die im Rahmen einer Demenz auftreten können. Wer sie durchläuft, erhält eine Vorstellung vom Leben mit Demenz. Dabei entstehen persönliche Eindrücke, die der Gefühlswelt von Menschen mit Demenz sehr nahekommen. Die Ausstellung eröffnet damit eine andere Sichtweise auf die Erkrankung und fördert ein neues Verständnis für betroffene Menschen.

Ob es die Visualisierung des kleinteiligen Ablaufs beim Tischdecken in Form einer zu legenden Bilderstrecke ist, oder der Selbstversuch, sich einen Kittel mit Arbeitshandschuhen zuzuknöpfen – dadurch wurde deutlich, mit welchen Einschränkungen die Betroffenen zu kämpfen haben. "Wir hätten nicht damit gerechnet, dass die Ausstellung auf eine so große Nachfrage in der Bevölkerung und bei unseren Ehrenamtlichen stößt", berichtete Birgit Menke, Leiterin des Demenzbegleitungsdienstes in Osnabrück. Der Diözesanverband prüft nun die Beschaffung eines eigenen Parcours für internen und externe Fortbildungen sowie Präsentationen.

Demenz ist der Fachbegriff für eine krankheitsbedingte Störung der Leistungsfähigkeit des Gehirns, durch die mehr als eine Fähigkeit eingeschränkt wird. Die Auswirkungen sind sehr vielfältig und können beispielsweise Gedächtnis, Denken, Orientierungssinn, Lernfähigkeit, Sprache und / oder Urteilsvermögen betreffen. Allen Demenzvarianten gemein ist das nachlassende Erinnerungsvermögen, von dem zunächst das Kurzzeitgedächtnis betroffen ist. Die Erinnerung an Vertrautes und früh Erlerntes verliert sich erst später.

Malteser Osnabrück

Demenzbegleitungsdienst des Diözesanverbandes OS

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?