Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

69 E-Ladepunkte in Osnabrück: Ladesäulen der neuen Generation
69 E-Ladepunkte in Osnabrück: Ladesäulen der neuen Generation
Wallenhorster Unternehmen verschenken Weihnachtskekse für guten Zweck
Wallenhorster Unternehmen verschenken Weihnachtskekse für guten Zweck
Stadt warnt: Lebensgefahr in alten Bunkeranlagen
Stadt warnt: Lebensgefahr in alten Bunkeranlagen
Ozean im Schwimmbecken: Schnorcheln mit VR-Brille im Nettebad
Ozean im Schwimmbecken: Schnorcheln mit VR-Brille im Nettebad

Schwimmen wird teurer: Ab 1. Oktober neue Bädertarife in Osnabrück

(eb/pr) Osnabrück, 4. September 2018 / Zum 1. Oktober heben die Stadtwerke Osnabrück die Basistarife im Nettebad, Moskaubad und Schinkelbad an. Grund für die Preiserhöhung sind nach Angaben des Versorgungsbetriebs insbesondere die stetig steigenden Personal- sowie Betriebs- und Instandhaltungskosten. Die Stadtwerke hatten die Bädertarife letztmalig vor zwei Jahren angehoben.

Gesundheit

Betten und Hilfsgüter für Krankenhaus in Litauen

Das MHO hat rund 40 Betten und einige medizinische Geräte an ein Krankenhaus in Moletai in Litauen gespendet. © PR, Michael Schiffbänker/Niels-Stensen-Kliniken(eb/pr) Osnabrück, 28. August 2018 / Das Marienhospital in Osnabrück (MHO) der Niels-Stensen-Kliniken hat rund 40 Betten und einige medizinische Geräte an ein Krankenhaus in Moletai in Litauen gespendet. Dieses wurde möglich, da das MHO viele mechanisch verstellbare Krankenhausbetten durch elektrisch bedienbare ersetzt und Teile der Einrichtungen in den Patientenzimmern und Funktionsbereichen erneuert hat.
 
Die Abholung wurde gemeinsam mit der Osthilfe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Bevergern organisiert. Das Krankenhaus in Moletai schickte einen großen LKW zum MHO. Er wurde hier von freiwilligen Helfern des DRK-Kreisverbandes beladen. Die Firma Clausing-Tiefbau hat die Ehrenamtlichen bei den Verladearbeiten kostenfrei unterstützt.
 
Das DRK im Tecklenburger Land sei seit vielen Jahren in der Litauenhilfe aktiv, berichtete Vorstandsvorsitzender Johannes Hille. Auch Heinz Hüppe, DRK-Präsident des Kreisverbandes, begrüßt die gemeinsame Aktion.
 
Der aktuelle Hilfstransport wurde seitens des MHO vom Technischen Leiter Stephan Meyer initiiert und koordiniert. "Es freut mich, auf diese Weise dem Krankenhaus in Litauen helfen zu können", betonte er und dankte dem DRK für die tolle Zusammenarbeit.

Mehr zum Thema:

Marienhospital Osnabrück

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?