Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Unternehmen gegen Lkw-Fahrverbote: Gespräch mit Minister
Unternehmen gegen Lkw-Fahrverbote: Gespräch mit Minister
69 E-Ladepunkte in Osnabrück: Ladesäulen der neuen Generation
69 E-Ladepunkte in Osnabrück: Ladesäulen der neuen Generation
Wallenhorster Unternehmen verschenken Weihnachtskekse für guten Zweck
Wallenhorster Unternehmen verschenken Weihnachtskekse für guten Zweck
Stadt warnt: Lebensgefahr in alten Bunkeranlagen
Stadt warnt: Lebensgefahr in alten Bunkeranlagen

Schwimmen wird teurer: Ab 1. Oktober neue Bädertarife in Osnabrück

(eb/pr) Osnabrück, 4. September 2018 / Zum 1. Oktober heben die Stadtwerke Osnabrück die Basistarife im Nettebad, Moskaubad und Schinkelbad an. Grund für die Preiserhöhung sind nach Angaben des Versorgungsbetriebs insbesondere die stetig steigenden Personal- sowie Betriebs- und Instandhaltungskosten. Die Stadtwerke hatten die Bädertarife letztmalig vor zwei Jahren angehoben.

Gesundheit

Neue Seelsorgerin im Franziskus-Hospital Harderberg

Julie Danckwerts (3.v.l.) ist im Franziskus-Hospital Harderberg als neue Krankenhausseelsorgerin eingeführt worden. © PR, Niels-Stensen-Kliniken, Daniel Meier(eb/pr) Osnabrück, 30. August 2018 / Neue evangelische Seelsorgerin am Franziskus-Hospital Harderberg der Niels-Stensen-Kliniken: Pastorin Julie Danckwerts aus Osnabrück ist im Rahmen eines Gottesdienstes von Superintendent Hans-Georg Meyer-ten Thoren als Krankenhausseelsorgerin des Franziskus Hospitals Harderberg der Niels-Stensen-Kliniken eingeführt worden. Verwaltungsdirektor Uwe Hegen begrüßte die Pastorin anschließend herzlich in ihrem neuen Amt: „Gemeinsam mit Pater Hermann Wöste und Elisabeth Fittkau-Fasse sind wir nun in der Krankenhausseelsorge  hervorragend aufgestellt.“
 
„Alle werden Sie hier nach Kräften unterstützen“, sicherte Hegen der neuen Seelsorgerin zu. Die Krankenhausseelsorge habe ein hohes Ansehen und eine lange Tradition im Haus: Es sei gut, dass die Krankenhausseelsorge die Patienten sowie Mitarbeiter gerade in diesen Zeiten des Wandels im Blick habe, nicht alleine lasse und ihnen menschliche sowie spirituelle Zuwendung, Beratung, Begleitung und Stärkung anbiete. Seelsorgende nehmen sich Zeit und besuchen die Patienten in der ungewohnten und zumeist schwierigen Situation ihres Klinikaufenthaltes. Sie hören zu und nehmen Anteil im Gespräch, so Hegen: „Und sie halten das Leben an der Grenze mit aus, sie begleiten ein Stück auf unsicheren und fremden Wegen.“
 
Die Seelsorgenden seien aber auch wichtige Ansprechpartner für die Mitarbeiter. Krankenhausseelsorge sollte mit allen Berufsgruppen Hand in Hand zusammenarbeiten, nicht nur in Krisen- und Notfallsituationen. Als weitere Kernaufgaben der Krankenhausseelsorge nannte Hegen die Feier der Gottesdienste, die Mitwirkung bei ethischen Fragestellungen und die ökumenische Zusammenarbeit.
 
„Ich bin fest davon überzeugt, dass Sie liebe Frau Danckwerts sich gut in unser Seelsorgeteam integrieren werden“, betonte der Verwaltungsdirektor: „Sie sind ebenso wie Pater Wöste und Elisabeth Fittkau-Fasse nahe am Menschen.“
 
Julie Danckwerts bedankte sich für die herzliche Begrüßung. Sie spüre „den besonderen Geist, der im Franziskus-Hospital weht“, und freue sich darüber, hier als Seelsorgerin mitzuarbeiten.

Mehr zum Thema:

Franziskus-Hospital Harderberg

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?