Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Drogenkurier geschnappt und 71 Schmuggler erwischt
Drogenkurier geschnappt und 71 Schmuggler erwischt
Knollstraße: Bauarbeiten gehen weiter - Busse fahren anders
Knollstraße: Bauarbeiten gehen weiter - Busse fahren anders
10 Jahre Stolpersteine in Osnabrück
10 Jahre Stolpersteine in Osnabrück
Retter reagieren auf Anschlagsgefahr: Traumanetzwerk tagte in Osnabrück
Retter reagieren auf Anschlagsgefahr: Traumanetzwerk tagte in Osnabrück

Lokale Unternehmen und regionale Wirtschaft

Ehrenamt: Unternehmen sollen Mitarbeiter motivieren

Gabi Linster, stellvertretende Vorsitzende des Vereins Rückenwind, stellte die ''ZWAR-Netzwerke'' vor. © für Abbildung: PR; Quelle: Verein Rückenwind(pr/eb) Georgsmarienhütte, 25. Oktober 2017 / Viele wichtige Leistungen könnten ohne Ehrenamtliche nicht erbracht werden. Dazu gehören beispielsweise die Unterstützung der Grünen Damen in Krankenhäusern oder das Engagement in der Flüchtlingshilfe oder in Sportvereinen. Doch viele Bereiche klagen über rückläufige Zahlen; es werde immer schwerer, Interessenten für ehrenamtliche Tätigkeiten zu finden. Neue Wege dazu stellte der Verein Rückenwind für Bürgerengagement jetzt in der Katholischen Landvolkhochschule Oesede (KLVHS) vor.
 
Dabei standen die Möglichkeiten der Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements an der Schnittstelle zwischen Erwerbsarbeit und Ruhestand im Mittelpunkt. Männer hben nach dem Renteneintritt noch eine durchschnittliche Lebenserwartung von 17 Jahren, Frauen sogar von 21 Jahren. Es gebe bei dieser Altersgruppe ein großes Interesse, diese Zeit zu nutzen und sich ehrenamtlich zu engagieren, wie der Vereinsvorsitzende Peter Klösener berichtete. Wichtig sei es deshalb, Anknüpfungspunkte zu bieten.

Klösener stellte ein Projekt in Köln vor. Dort werden Unternehmen als Unterstützer für das Ehrenamt gewonnen. Beispielsweise motivieren die Betriebe ältere Mitarbeiter dazu, sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich zu engagieren. Ein solches Engagement werde dann zumeist nach dem Eintritt in den Ruhestand fortgeführt.
 
"Unternehmen müssen merken, was sie von einem solchen Einsatz haben", machte Klösener deutlich. Modellprojekte hätten gezeigt, dass ehrenamtliches Engagement die kognitive Leistungsfähigkeit erhalte, Weiterbildung für die Engagierten beinhalte und die persönliche Motivation fördere. Das alles habe auch positiven Einfluss auf die Tätigkeit der Betreffenden am Arbeitsplatz und komme letztlich den Unternehmen zugute.
 
Die stellvertretende Vereinsvorsitzende Gabi Linster stellte den Zuhörern zudem einen neuen Zugang für Ältere zum ehrenamtlichen Engagement vor. Sogenannte "Netzwerke zwischen Arbeit und Ruhestand“ (ZWAR-Netzwerke), die es in Nordrhein-Westfalen bereits in über 60 Kommunen gebe, richten sich an Menschen ab 55 Jahren. "Es geht darum, gemeinsam und in Eigenregie die Freizeit sinnvoll gestalten", so Linster.
 
Ohne vorgegebene Struktur oder Hierarchie treffe man sich vor Ort als Basisgruppe und erhalte eine Starthilfe bei der Selbstorganisation. Man plane und verabrede sich zu Aktivitäten und Projekten. Dabei gebe es eine Vielzahl von Initiativen im Bereich des ehrenamtlichen Engagements. Beispielsweise engagiere man sich in der Nachbarschaftshilfe, bei der Unterstützung von Menschen mit Behinderungen oder in der Seniorenvertretung, hob Linster hervor.
 
Der Verein Rückenwind will sowohl die Initiierung von ZWAR-Netzwerken als auch die Ansprache von Unternehmen zur Förderung des Ehrenamtes in der Region Osnabrück in den nächsten Monaten in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten stellen. Der Verein Rückenwind unterstützt ehrenamtlich engagierte Bürger. Er setzt sich für die Fortbildung von Freiwilligen sowie die Vernetzung von Vereinen und Verbänden im Osnabrücker Land ein. Weitere Informationen im Internet.

Verein Rückenwind

 
 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?
Kommentar zum Artikel erstellen
Titel:
Name*:
E-Mail*:
(bleibt unveröffentlicht)
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein*: max. 1500 Zeichen, überzählige werden abgeschnitten
Kommentar senden