Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Lokale Unternehmen und regionale Wirtschaft

Laga: OPG bewirtschaftet Parkplätze in Bad Iburg

Volker Hänsler und Wigand Maethner leiten gemeinsam die OPG. © für Abbildung: PR; Quelle: Stadt Osnabrück; Aufnahme: Nina Hoss(eb/pr) Osnabrück, 17. April 2018 / Die Osnabrücker Parkstätten-Betriebsgesellschaft (OPG) dehnt ihre Aktivitäten ins Osnabrücker Umland aus: Für die Stadt Bad Iburg wird die OPG in der Innenstadt sechs Parkscheinautomaten bewirtschaften. In den 180 Tagen der Landesgartenschau (Laga) erwartet die Stadt Bad Iburg bis zu 500.000 Besucher. Mit einer effizienten Parkraumbewirtschaftung sollen Stellplätze für die Kunden des innerstädtischen Einzelhandels gesichert werden, ohne dabei die Interessen der Laga-Besucher zu beeinträchtigen.    

"Wir freuen uns, der Stadt Bad Iburg die technische Expertise der OPG bei der Parkraumbewirtschaftung zur Verfügung stellen zu dürfen. Die Interessen sowohl des Einzelhandels als auch der LaGa-Besucher können so auf einen Nenner gebracht werden", meinte OPG-Geschäftsführer Wigand Maethner.

Die OPG wird zuerst die Parkscheinautomaten programmieren und sie in ihr Überwachungs- und Hintergrundsystem einbinden. Gebühren- und Tarifschilder gehören dann genauso dazu wie der Aufbau und die Inbetriebnahme der Parkscheinautomaten vor Ort. Besonders wichtig sind schließlich die ständige Online-Überwachung, die Sichtkontrolle und alle nötigen Wartungsarbeiten für die Automaten. Die OPG ist damit in Bad Iburg mit einem Komplett- Angebot für Autofahrer vertreten, die einen Stellplatz suchen.
 
Die OPG hat in jüngster Zeit eine wechselhafte Geschichte hinter sich: Zunächst als Tochterunternehmen der Stadt Osnabrück 1967 gegründet, übernahmen die Stadtwerke Osnabrück zum 1. Januar 2014 exakt 94 Prozent der Geschäftsanteile, die restlichen sechs Prozent hält weiterhin die Stadt. Die OPG hat einen eigenen Aufsichtsrat, der mit Vertretern der Stadtwerke, dem Vorstand der Stadt sowie Vertretern des Rates besetzt ist.

Seit Dezember 2016 steht die OPG unter neuer Leitung mit jeweils einem Geschäftsführer der Stadt sowie der Stadtwerke Osnabrück (wir berichteten). Seit Mai 2017 ist die OPG wieder operativ selbstständig und konzentriert sich auf Osnabrück. Hier betreibt das Unternehmen in 12 Parkhäusern und auf 11 Parkplätzen rund 6.000 Stellplätze.

Neben der OPG hat auch die OPG Center-Parking GmbH ihren Sitz in Osnabrück, die bundesweit 52 Parkhäuser (Stand: 2. August 2017) betreibt – dazu gehören auch die 12 Parkhäuser in Osnabrück sowie sieben am Flughafen FMO. Ursprünglich ebenfalls Tochterunternehmen der Stadt, wurden bis 2013 insgesamt 74,96 Prozent an das Unternehmen Multisec Mall Management (Multi) veräußert. Anfang 2016 hat das Bielefelder Industriebauunternehmen Goldbeck die Multi-Anteile übernommen, die Sperrminorität hält nunmehr die OPG.

OPG

Marktplatz-Bericht über neue OPG-Geschäftsleitung

OPG Center Parking
 

 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?