Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Klassenfahrten 2.0: Erste digitale Jugendherberge in Osnabrück
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Heimat shoppen erfolgreich: Kampagne geht weiter – regionalen Handel stärken
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
Burger und Sprit: ''Lila-weiße'' Tankstelle an der Bremer Brücke
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase
55.000 Geräte werden angepasst: Erdgasumstellung geht in die heiße Phase

Lokale Unternehmen und regionale Wirtschaft

Druckluft-Spezialist hilft Unternehmen beim Sparen

Verkaufsberater Frank Gebert und D&N Drucklufttechnik-Geschäftsführer Ingo Nichocz präsentierten Axel Kolhosser vom Unternehmensservice der Wigos (v.l.)  ein Leckage-Ortungsgerät. © für Abbildung: PR; Quelle: Wigos; Aufnahme: Kimberly Lübbersmann(pr/eb) Melle, 25. Mai 2018 / Das Unternehmen D&N Drucklufttechnik in Melle-Bruchmühlen vertreibt und wartet seit 25 Jahren hochmoderne Druckluftanlagen im Osnabrücker Land, Ostwestfalen-Lippe und der Region Minden-Lübbecke. Doch seit einigen Jahren macht das Unternehmen auch mit einer neuen Geschäftsidee von sich reden: Es unterstützt Unternehmen dabei, Energie und Kosten durch das Aufspüren von Leckagen in den Druckluftleitungen zu sparen.

"Viele Betriebe realisieren gar nicht, wie viel finanzielles Potential in der systematischen Beseitigung dieser Lecks steckt", schilderte D&N-Geschäftsführer Ingo Nichocz. "Das wäre sicher anders, wenn aus den undichten Stellen rote Farbe spritzen würde – so aber hört man nur ein leichtes Zischen", ergänzte Verkaufsleiter Frank Gebert augenzwinkernd.

Druckluft ist ein extrem verbreiteter Energieträger in Handwerk und Industrie und bietet ein breites Anwendungsspektrum. Allerdings entstehen bei der Erzeugung von Druckluft verhältnismäßig hohe Kosten. Dennoch denken viele Betriebe bei Energieeinsparungen zunächst vor allem an die Bereiche Licht und Wärme, wie  
Axel Kolhosser vom Unternehmensservice der Wigos erläuterte.

"Dabei können die Leckage-Verluste bei Druckluft 30 bis 40 Prozent des verbrauchten Volumens ausmachen", meinte Gebert. Zur Ortung solcher Leckagen werden geeichte Geräte aus dem Hause D&N eingesetzt. "Unsere geschulten Fachmonteure untersuchen mit dem Gerät die vorhandenen Anlagen und Leitungen", skizzierte Gebert.

"Jeder Kunde erhält eine Dokumentation über den Druckluftverlust an den einzelnen Bauteilen", ergänzte Nichocz. Direkt vor Ort werden alle gesichteten Lecks an  Druckluftleitungen, Anschlüssen oder Ventilinseln gekennzeichnet und fotografisch dokumentiert. "Wir messen während des laufenden Maschinenbetriebs und kommen mit dem Ortungsgerät auch an schwer zugängliche Baugruppen", erklärte der Geschäftsführer weiter. "Und natürlich können wir auch die fachgerechte Beseitigung der Leckagen übernehmen, wenn der Kunde das wünscht".

Allein im vergangenen Jahr wurden laut Gebert bei 25 Einsätzen Druckluftverluste in Höhe von rund 2360 Kubikmetern pro Stunde geortet. Der daraus erwachsene jährlichen Energieverlust belaufe sich auf einen Wert von knapp 400.000 Euro. Die einmaligen Instandsetzungskosten lagen bei etwa 60.000 Euro. Doch nicht nur der Geldbeutel der Kunden profitiert: "Die Unternehmen sparen durch das Abstellen dieser Leckagen auch 2.800 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr ein – und das ist ein großer Gewinn für die Umwelt", waren sich Nichocz und Gebert einig.

D&N Drucklufttechnik

Wigos

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?