Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

69 E-Ladepunkte in Osnabrück: Ladesäulen der neuen Generation
69 E-Ladepunkte in Osnabrück: Ladesäulen der neuen Generation
Wallenhorster Unternehmen verschenken Weihnachtskekse für guten Zweck
Wallenhorster Unternehmen verschenken Weihnachtskekse für guten Zweck
Stadt warnt: Lebensgefahr in alten Bunkeranlagen
Stadt warnt: Lebensgefahr in alten Bunkeranlagen
Ozean im Schwimmbecken: Schnorcheln mit VR-Brille im Nettebad
Ozean im Schwimmbecken: Schnorcheln mit VR-Brille im Nettebad

Lokale Unternehmen und regionale Wirtschaft

7,5 Prozent mehr Lohn für Caritas-Mitarbeiter

https://www.caritas-os.de/(eb/pr) Osnabrück, 24. August 2018 / Mit einer Lohnsteigerung von insgesamt 7,5% für die ca. 46.000 Caritasmitarbeitenden in Niedersachsen und Bremen ist die aktuelle Tarifrunde abgeschlossen worden. Darauf hat jetzt der  Caritasverband für die Diözese Osnabrück hingewiesen. Die Vertreter von Dienstgeber- und Mitarbeiterseite einigten sich darauf, dass es rückwirkend ab Juni 2018 zunächst rund 3% mehr Lohn geben wird.

In einer zweiten Stufe wird es ab April 2019 eine weitere Steigerung um rund 3% geben; im März 2020 kommt als dritter Schritt nochmals 1% Lohnzuwachs hinzu. Zudem wird es im Februar 2020 eine Einmalzahlung in Höhe von 9,3% des jeweiligen Monatgehaltes geben.

Dies teilt Werner Negwer, Verhandlungsführer der Dienstgeberseite in der Regionalkommission Nord, mit. Negwer weiter: „Es ist gut, dass wir nun einen Abschluss für Niedersachsen und Bremen gefunden haben. Wie schon in den Vorjahren stehen wir allerdings vor der großen Herausforderung, diese Steigerungen auch den Kostenträgern zu vermitteln. Alles Geld, das wir ausgeben, muss von unseren Auftraggebern, also zum Beispiel von Kommunen, Landkreisen, Pflegekassen und anderen Institutionen der Daseinsvorsorge, finanziert werden.“

Die Regionalkommission Nord ist mit je sieben Vertretern der Dienstgeberseite und der Dienstnehmerseite besetzt. Sie verhandelt und beschließt die Vergütungen und den Umfang der regelmäßigen Arbeitszeit sowie des Erholungsurlaubs für die rund 46.000 Mitarbeiter in den Einrichtungen und Diensten der Caritas in der Region Nord mit den Bundesländern Niedersachsen und Bremen. Dazu gehören die Bistümer Hildesheim und Osnabrück sowie der Offizialatsbezirk Oldenburg. Beschlüsse müssen mit einer ¾-Mehrheit getroffen werden.

Mehr zum Thema:

Caritasverband für die Diözese Osnabrück


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?