Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Fässer mit unbekanntem Inhalt im Wald: Polizei sucht Umweltsünder
Fässer mit unbekanntem Inhalt im Wald: Polizei sucht Umweltsünder
Kunsthalle: ''Revolution & Architektur'' von Christoph Faulhaber
Kunsthalle: ''Revolution & Architektur'' von Christoph Faulhaber
Endspurt: Noch über 2000 Lehrstellen frei
Endspurt: Noch über 2000 Lehrstellen frei
MHO zeigt ungewöhnliche Fotos des Nussbaum-Hauses
MHO zeigt ungewöhnliche Fotos des Nussbaum-Hauses

Endspurt: Noch über 2000 Lehrstellen frei

(eb/pr) Osnabrück, 18. Juni 2018 / Kurz vor Ferienbeginn ist der Ausbildungsmarkt in der Region Osnabrück weiter in Bewegung. Zahlreiche Betriebe suchen dringend nach neuen Azubis – bei Redaktionssschluss für diesen Artikel waren noch über 2400 Lehrstellen frei. Auf der anderen Seite hatten 1.264 Jugendliche noch keinen Ausbildungsplatz. "In Sachen Ausbildung neigt sich die Waage immer m...

Beruf & Bildung

Exil fördert Flüchtlingsfrauen beim Start ins Arbeitsleben

Jara Hofmann (r.) und Petra Koch stellen am 6. November das Exil-Projekt ''Qualifizierung geflüchteter Frauen für den Arbeitsmarkt" vor. Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen. © für Abbildung: PR; Quelle: Verein Exil(pr/eb) Osnabrück, 2. November 2017 / Der Weg zurück in ihre Heimat ist geflüchteten Menschen häufig versperrt, sie müssen sich hier in Deutschland ein neues Leben aufbauen – und die meisten wollen das auch. Doch besonders geflüchteten Frauen fällt der Einstieg ins Arbeitsleben schwer. Dem will der Osnabrücker Verein Exil entgegen wirken: "Deshalb bieten wir ab dem 20. November speziell für Frauen ein Projekt an, das sie auf das Arbeitsleben in Deutschland vorbereitet", berichtete Exil-Geschäftsführerin Sara Höweler. Zum Info-Abend am 6. November sind interessierte Frauen herzlich eingeladen.

"Wir wollen Frauen dabei unterstützen, Wege ins Berufsleben zu finden und Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie kennenzulernen", ergänzte Kursleiterin Jara Hofmann. In 14 Monaten belegen die Teilnehmerinnen Kurse, die ihre Sprachkenntnisse stärken und sie in die Arbeitswelt in Deutschland einführen. Neben Informationen zum Arbeitsmarkt, EDV- Grundlagen, Bewerbungstrainings und berufsbezogenem Vokabular werden in den ersten 8 Monaten auch persönliche Kompetenzen gezielt gefördert.

In der folgenden 6-monatigen Praxisphase absolvieren die Frauen Praktika in Unternehmen. "In den ersten Monaten geht es darum: Wie schreibe ich eine Bewerbung? Wie schaue ich nach Stellenanzeigen? Welche kulturellen Unterschiede gibt es? Am wichtigsten sind aber die anschließenden Praktika. Hier können Deutschkenntnisse am besten gefestigt und verbessert werden", erklärte Jara Hofmann das Konzept.

Exil unterstützt die Frauen sowohl bei der Berufswahl als auch beim Finden eines Praktikumsplatzes. Exil-Mitarbeiterin Petra Koch wird dabei die Rolle des Jobcoachs übernehmen. Sie vermittelt die Frauen in die Betriebe, begleitet die Praktika und hilft bei allen Fragen rund um Organisation, Wege zur Arbeit, Kinderbetreuung und Alltagsfragen. "Wichtig war uns, dass die Frauen während der Praxisphase Qualifizierungsbausteine belegen können, mit denen sie anschließend eine Ausbildung oder den Direkteinstieg in das Berufsleben schaffen", meinte Höweler. Mit der inklusiven Kinderbetreuung im Projekt sollen hierfür optimale Voraussetzungen geschaffen werden.  

Verein Exil
 

 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?