Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

''Dürer-Sammler'': Liebmann im Goldenen Buch verewigt
''Dürer-Sammler'': Liebmann im Goldenen Buch verewigt
KLVHS: Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche
KLVHS: Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche
Mitmachen: Fotowettbewerb zum Hasetal–Marathon
Mitmachen: Fotowettbewerb zum Hasetal–Marathon
Valentinstag im Zoo: ''Tour d’Amour'' durch die Tierwelt
Valentinstag im Zoo: ''Tour d’Amour'' durch die Tierwelt

KLVHS: Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche

(pr/eb) Oesede, 19. Januar 2018 / Ehrenamtliche sind in vielen Bereichen wichtige Stützen, ohne sie würde so mancher Sportverein, aber auch Kranken- oder Seniorenbesuchsdienst gar nicht existieren. Um ihr Engagement zu fördern, haben ehrenamtlich Tätige im Landkreis Osnabrück die Möglichkeit, sich kostenlos weiterbilden und qualifizieren zu lassen. Auf Initiative des Landkreises Osnabrüc...

Beruf & Bildung

Drei Auszubildende aus der Region unter den ''Bundesbesten''

Sebastian Egbers (l.) nahm seine Urkunde als Jahrgangsbester Azubi bundesweit  von DIHK-Präsident Eric Schweitzer entgegen. © für Abbildung: PR; Quelle: IHK; Aufnahme: Jens Schicke / DIHK(pr/eb) Osnabrück, 14. Dezember 2017 / In Berlin wurden jetzt die 213 bundesweit besten Absolventen der dualen Berufsausbildung ausgezeichnet. Zu ihnen gehörten auch drei, die ihren Beruf bei Unternehmen aus dem Bezirk der Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim (IHK) gelernt haben: Sebastian Egbers wurde als bester Betonfertigteilbauer (Ragano Betonfertigteile, Nordhorn), Leo Honerkamp als beste Fachkraft für Veranstaltungstechnik (Welzel Anlagen, Bramsche) und Moritz Klatte als bester Kanalbauer (Wittfeld, Wallenhorst) geehrt.

Sie haben ihre Abschlussprüfungen mit der Note "sehr gut" bestanden. "Besser geht es nicht. Mit Ihrer großartigen Leistung gehören Sie zur absoluten Spitze. Darauf dürfen Sie stolz sein", lobte IHK-Präsident Martin Schlichter den Fleiß und die Beharrlichkeit der drei Bundesbesten. Mit dieser Auszeichnung werde nach außen deutlich gemacht, dass sich eine solide berufliche Ausbildung in unserem dualen System lohne, für die Auszubildenden persönlich, für das ausbildende Unternehmen und nicht zuletzt für die gesamte Gesellschaft. "Der qualifizierte Facharbeiternachwuchs ist Garant für die Innovationskraft unseres Wirtschaftsstandortes", so Schlichter.

DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer, der die Ehrung der besten Auszubildenden übernahm, betonte in seiner Rede: "Den Bundesbesten gebührt meine größte Anerkennung und mein Respekt. Dennoch ist der Blick auf unseren deutschen Ausbildungsmarkt nicht ungetrübt: Für junge Menschen wird es zwar immer leichter, einen Ausbildungsplatz zu finden. Für Unternehmen aber wird es immer schwerer, ihre offenen Ausbildungsplätze zu besetzen. In jedem dritten Betrieb bleiben Ausbildungsplätze inzwischen unbesetzt. Fast jeder zehnte IHK-Ausbildungsbetrieb hat im letzten Jahr nicht einmal eine einzige Bewerbung erhalten. Wir müssen also mit Vorurteilen aufräumen und die berufliche Bildung noch viel stärker bewerben". Im Jahr 2017 haben bundesweit mehr als 300.000 Auszubildende ihre Ausbildungsprüfung bei der jeweiligen IHK abgelegt, bei der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim waren es 4.959 Lehrlinge.

IHK

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?