Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Maiwoche: Finale mit Städtepartnerschaftstagen
Maiwoche: Finale mit Städtepartnerschaftstagen
Riekje Heuter trainiert für Paralympics in Tokio
Riekje Heuter trainiert für Paralympics in Tokio
Kneipp-Wochenende auf der Laga
Kneipp-Wochenende auf der Laga
Schüler kreieren Ausstellung zum Ersten Weltkrieg
Schüler kreieren Ausstellung zum Ersten Weltkrieg

Beruf & Bildung

''Effizienz-Innovatoren'' helfen beim Energiesparen

Die ersten Effizinez-Innovatoren der Region mit Prof. Dr. Anne Schierenbeck (l.) und Prof. Dr. Tim Wawer (4.v.r.). © für Abbildung: PR; Quelle: IHK(eb/pr) Lingen, 30. Januar 2018 / Die Industrie- und Handelskammern (IHK) haben im Rahmen der Mittelstandsinitiative im letzten Jahr das Projekt "Effizienz-Innovatoren" ins Leben gerufen. Es soll kleine und mittlere Unternehmen (KMU) stärker mit Hochschulen verknüpfen, indem ausgewählte Studenten in ihren Abschlussarbeiten konkrete Fragestellungen regionaler Unternehmen aus den Bereichen Energieeffizienz und Klimaschutz aufgreifen. Jetzt präsentierten 23 Effizienz-Innovatoren auf dem Lingener Campus ihre "Energiewirtschaftlichen Fallstudien".

Projektleiterin Juliane Hünefeld-Linkermann von der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim lobte das Engagement der Studenten: "Die Ergebnisse und Effizienzmaßnahmen sind sehr beeindruckend". So wurden unter anderem eine integrierte Strom- und Wärmeerzeugung für eine Oberflächenveredelung sowie ein Projekt zur Abwärmenutzung erarbeitet. "Die Eigeninitiative der Studenten war überzeugend. Sie haben für uns spezifische Energieleistungskennzahlen für einzelne Produktionslinien auf Grundlage der neuen Normung weiterentwickelt und verfeinert", ergänzte Simon Erpenbeck von Agro International (Bad Essen).

Auch Professorin Anne Schierenbeck, die das Projekt bei der Hochschule Osnabrück  betreut, zeigte sich von dem Projekt "Effizienz-Innovatoren" überzeugt: "Die Studierenden leisten einen wichtigen Beitrag, Energieeffizienz in den Unternehmen voranzubringen". Mit dem Projekt sollen einerseits Kohlendioxid-Einsparpotenziale in KMU genutzt und andererseits die Unternehmen besser an die Hochschullandschaft angebunden werden. Denn gerade KMU verfügen oftmals nicht über entsprechende Kapazitäten, um eine planvolle und nachhaltige Kooperation mit Hochschulen zu etablieren.

Um die Synergien zwischen Hochschulen und Wirtschaft optimal zu nutzen und einen Beitrag zur Qualitätssicherung zu leisten, organisieren die IHKs zusätzliche Fachseminare, mit denen die Studenten und Unternehmen in der Umsetzung ihrer Projekte begleitet werden. Interessierte Studenten und Unternehmen können sich an die IHK wenden.

IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim

Hochschule Osnabrück

 

 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?