Suchen und finden auf Marktplatz Osnabrück

Nachrichten im Fokus

Zum 67. Mal: Steckenpferdreiten über die Rathaustreppe
Zum 67. Mal: Steckenpferdreiten über die Rathaustreppe
Im Sauseschritt: Oberbürgermeister empfängt Karnevalisten
Im Sauseschritt: Oberbürgermeister empfängt Karnevalisten
Fahrrad-Abstellanlagen werden geräumt
Fahrrad-Abstellanlagen werden geräumt
Start frei: Poco eröffnet an der Hannoverschen Straße
Start frei: Poco eröffnet an der Hannoverschen Straße

Jobmesse zurück im ''Wohnzimmer''

(eb/pr) Osnabrück, 31. August 2018 / Die Jobmesse Deutschland Tour kehrt „nach Hause“ zurück. Beim Heimspiel in der Messehalle BMW Walkenhorst präsentieren sich am Samstag und Sonntag, 8./9. September, mehr als 125 Aussteller auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Karriereinteressierte vom Schüler bis zum Ingenieur können die Jobmesse Osnabrück nutzen, um mit attraktiven Arbeitgebern...

Beruf & Bildung

Klimaschutz leicht gelernt - mit Puppentheater

Adrien Megners regt Kindergartenkinder mit seinem Puppentheater  dazu an, sich mit Klimaschutz zu beschäftigen. © für Abbildung: PR; Quelle: Stadt OS; Aufnahme: Silke Brickwedde(eb/pr) Osnabrück, 5. Februar 2018 / Klimaschutz fängt nicht erst im Jugendalter an – je eher Kindern klimarelevante Themen näher gebracht werden, desto größer die Chance, dass sie sich für ihre Umwelt engagieren. Stadt und Landkreis Osnabrück haben sich etwas Besonderes einfallen lassen, um diese vermeintlich "schwere Kost" an das Kind bringen zu können: Sie ermöglichen rund 800 Vorschulkindern den Besuch von insgesamt sieben Vorstellungen des Puppentheaterstücks "Der König und sein Daumen".

Mit viel Witz und reichlich Gelegenheit zum Mitmachen zeigt Adrien Megners Kindertheater "Papiermond" aus Köln, wie auch schon Kindergartenkinder das Klima schützen können. Die Kids erleben in dem Stück einen ganz besonderen Tag im Leben des Königs mit: Der Daumen des Königs meldet sich zu Wort. Von nun an ist er nicht mehr allein, muss sich allerdings den vorwitzigen Fragen seines Daumens stellen und bemerkt, dass sein bisheriges Leben ziemlich bequem war. Muss er wirklich immer Ananassaft trinken, obwohl in seinem Garten viele Apfelbäume stehen? Kann ein kaputtes Radio nicht auch repariert werden? So beginnt der König gemeinsam mit dem Daumen, seinen Alltag mit anderen Augen zu betrachten.

Bereits im letzten Jahr war das Puppentheater mit demselben Auftrag zu Gast in der Region – die sieben geplanten Vorstellungen in der Lagerhalle waren innerhalb kürzester Zeit ausgebucht, so dass jetzt weitere sieben Aufführungen stattfinden. Interessierte Kindergärten können sich zwecks Teilnahme an Cornelia Saure, Stadt Osnabrück, Tel. 0541 / 3233174, oder an Sophie Rotter, Landkreis Osnabrück, Tel. 0541 / 5013460 wenden.

Doch damit nicht nur die Kleinen zum Thema Klimaschutz voll im Bilde sind, haben Stadt und Landkreis Osnabrück im Herbst 2017 erstmalig eine Fortbildung für Erzieher angeboten  - das Interesse war so groß, dass kurzfristig ein zweiter Termin anberaumt wurde. So konnten mehr als 50 Erzieher teilnehmen. "Wir sind so überwältigt von der positiven Resonanz auf unsere klimaschutzbezogenen Bildungsangebote für den Elementarbereich. Das macht Lust auf mehr", freute sich Cornelia Saure, Projektleiterin bei der Stadt Osnabrück.
 
Und setzte direkt die nächsten Ideen um: Am 13. und 14. März findet im Regionalen Umweltbildungszentrum Noller Schlucht die Fortbildung "Klimakönner" statt, in der das Thema "Wald und Klimaschutz"  im Mittelpunkt stehen wird. Im Mai und Juni haben dann alle Kindergärten der Region die Möglichkeit, sich an der Kampagne "Kindermeilen" des Europäischen Klimabündnisses zu beteiligen. Die Vorschulkinder und ihre Eltern sind dann aufgerufen, das Auto auch mal stehen zu lassen und den Weg zur Kita oder zu den Freunden zu Fuß zu gehen.
 
Wichtiges Ziel des Projektes ist es, nicht mit erhobenem Zeigefinger für mehr Klimaschutz zu werben. Klimaschutz soll Spaß machen. Und wenn jede Familie einen kleinen Beitrag leistet, ist gemeinsam schon sehr viel erreicht. Die Veranstaltungen sind Teil der Reihe "Klimastadt Osnabrück: Global denken – lokal handeln!", die ins Leben gerufen wurde, um unterschiedliche Ziel- und Altersgruppen für den Klimaschutz weiter zu sensibilisieren.

Die Reihe ist Teil des "Masterplans 100 Prozent Klimaschutz", mit dem sich Stadt und Landkreis hehre Ziele gesteckt haben: Als Mitglied des Klimaschutz-Bündnisses, zu dem auch die Stadt Rheine sowie die Landkreise Steinfurt und Osnabrück gehören, soll der Energieverbrauch bis 2050 halbiert sowie der Ausstoß an klimaschädlichem Kohlendioxid um 95 Prozent gegenüber 1990 gesenkt werden.

Das Masterplan-Projekt, das in Fachkreisen auch als die "Champions League" in Sachen Klimaschutz bekannt ist, wird bis zu 80 Prozent vom Bundesumweltministerium (BMU) gefördert. Das Gesamtvolumen für den Landkreis beläuft sich dabei auf etwa 700.000 Euro und für die Stadt Osnabrück auf 741.000 Euro.

BMU-Klimaschutzinitiative

Stadt Osnabrück

Landkreis Osnabrück

Kindertheater Papiermond

Masterplan Klimaschutz
 
 

 


Leser-Kommentare

- Wollen Sie einen Kommentar erstellen?